• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Sonntag, 23. Juli 2017 | 04:46

     

    U. Voss: Die Revolution bin ich! Fidel Castro im Porträt

    24.08.2006

    Fidel in der Zigarrenkiste
    Auch Revolutionäre werden älter, gehen aber, wie Fidel Castro im Gegensatz zu normal sterblichen Arbeitnehmern zeigt, nicht in Pension. Fidel Alejandro Castro Ruz, der Mann in der grünen Uniform, fordert als Revolutionär das Leben so lange heraus, bis eine höhere Macht es beendet. Das Hörbuch von Ursula Voss ist jedoch kein vorauseilender Nachruf.

     

    Der Máximo Líder verjagte einst einen verhassten Diktator, nur um später selbst als knallharter Despot sein Land zu regieren – ein Porträt über die ganze Zwiespältigkeit und Sturheit.Vor wenigen Tagen, am 13. August, feierte Fidel Castro seinen 80. Geburtstag - im Krankenbett. An seiner Seite der Präsident Venezuelas, Hugo Chavez, mit Castro friedsam Joghurt löffelnd. Er ist einer der wenigen Staatenlenker, die dem Commandante der kubanischen Revolution noch zur Seite stehen. Ein Revolutionär im Adidas-Jogginganzug – die Revolution frisst ihren alten Herrn.

    Ursula Voss beginnt ihr Porträt mit den Ereignissen, als Castro sich mit wenigen Kämpfern aufmachte, den von den USA gestützten Diktator Fulgencio Batista zu stürzen. Was den achtzig Genossen plus einem, nämlich Ernesto Che Guevara, Ende 1959 auch tatsächlich gelingt. Seitdem, seit fast fünfzig Jahren, steht Castro an der Spitze des Inselstaates Kuba, den er nach der Meinung seiner Gegner wirtschaftlich und politisch zugrunde gerichtet hat. Als eines der letzten kommunistischen Staatsgebilde hängt Kuba längst am Tropf wohlmeinender Freundesstaaten, während Castro bis heute den gesellschaftspolitischen Erfolg des Sozialismus herbeireden will.

    Bruchstücke eines Lebens, berichtet von Zeitzeugen, zeigen neben dem revolutionären ein menschliches Gesicht. Erzählende Elemente, Originaltonaufnahmen, Musik vom Duo Jean-Louis Matinier und Renaud Garcia-Fons verwebt Voss zu einem Kaleidoskope vor- und nachrevolutionärer Castro-Jahre. Zitate aus Ernesto Che Guevaras "Aufzeichnungen aus dem kubanischen Bauernkrieg" und die Schilderung seiner Tochter Alina, die 1956 die Insel verließ, weil sie mit dem "Tyrannen" nicht mehr in einem Land leben konnte – lobende bis peinliche Originalzitate, die das Leben Castros in verschiedenste Lichter taucht.

    Castro-Biograph Norberto Fuentes, Olaf Henkel oder Oskar Lafontaine - sie alle kommen zu Wort, mit Anekdoten und Geschichten, ob es um die dilettantische Landung von Exilkubanern in der Schweinebucht geht, um die Liquidierung von unbeugsamen Feinden und unbequemen Freunden oder das gefährliche Spiel mit Atomwaffen. "Vaterland oder tot", sagt Fidel Castro am Schluss jeder Rede. Das eine gehört zu seinem Leben wie das andere. Die CD wird übrigens in einer original Zigarrenkiste präsentiert.

    Klaus Hübner


    Ursula Voss: Die Revolution bin ich! Fidel Castro im Porträt.
    Radiofeature
    1 CD, Laufzeit: ca. 64 min.
    Produktion: NDR, MDR, RB, RBB, WDR
    Regie: Nikolai von Koslowski
    Sprecher: Joachim Bliese, Werner Wollborn, Gerd Baltus, Stephan Schad, Marion Breckwoldt und Maja Schöne
    Erschienen bei: Der Audio Verlag
    ISBN 3-89813-526-8
    Preis: 16,99 ¤

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Zwischen Karikatur und Avantgarde

    Lyonel Feininger ist eine Ikone der Klassischen Avantgarde. Er hat einen festen Platz im Lieblingsmaler-Pantheon. Doch auch solch ein Weltrangmeister ist nicht vom Himmel gefallen. Die Ausstellung ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter