• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Samstag, 27. Mai 2017 | 17:46

     

    Arne Dahl: Misterioso

    23.02.2006


    Eine Ohrfeige für Epigonen

    Unbestreitbar gehört Arne Dahl zu den hervorragendsten skandinavischen Krimi-Autoren. Till Hagen perfektioniert die vom Autor vorgegebene Richtung mit dezidierten Pointen und gefälligem Duktus. 

     

    Routiniert beginnt ein Bankangestellter seinen Tag. Er betritt als erster den Schalterraum, schließt den Tresor auf und entnimmt diesem, wie immer, eine dicke Tasche gefüllt mit Banknoten, trägt sie an seinen Platz, wo er, wie jeden Tag, das Geld ausbreitet und betrachtet. Nach diesen ersten dienstlichen Handlungen verschwindet er in einen Nebenraum, wo er gewohnheitsmäßig vor Dienstbeginn eine Partie Dart spielt. Das Spiel läuft gut, als plötzlich ein bulliger Mann vor ihm steht, mit einer Pistole auf ihn zielt und ihm befielt, seine Tasche mit Geld zu füllen. Im ersten Schock kommt der Angestellte dem Befehl nach. Doch dann erkennt er hinter der Maske des Bankräubers die tiefschwarze Pupille inmitten eines rotgeränderten Auges, dass genauso aussieht wie die Mitte einer Dartscheibe. „Bullseye“, denkt der Kassierer und greift nach seinem Dartpfeil...

    Nahtlos fährt Arne Dahl in der verzwickten Geschichte fort und führt uns zu einem Geiseldrama, bei dem der junge Kommissar Paul Hjelm heldenhaften Einsatz zeigt, der ihm prompt als Fremdenhass ausgelegt wird und ihn fast seinen Job kostet. Dann wird ein Großindustrieller ermordet, hingerichtet mit zwei Kopfschüssen. Die Reichspolizei richtet eine Sonderermittlergruppe ein, deren Mitglieder aus den unterschiedlichsten Landesteilen und Ressort stammen. Nach einem weiteren Mord ergibt sich eine heiße Spur. Die beiden Toten gehörten einem Geheimorden an, der knapp 60 Mitglieder umfasst. Paul Hjelm erfährt, dass einige der Mitglieder, zu denen auch die beiden Ermordeten zählten, sich vor Kurzem vom Orden getrennt haben, um einen eigenen Unterorden zu gründen.

    Dieses Gespräch zwischen Wächter und Polizist gehört zu den absoluten Highlights des Hörbuches. Dem Sprecher Till Hagen merkt man förmlich das Vergnügen an, das Arne Dahl beim Schreiben dieses Kapitels hatte und das man getrost als kräftige Ohrfeige für diejenigen Autoren auffassen darf, die auf der Welle der Weltherrschaft-anstrebenden-Geheimbund-Thriller reiten, ohne diesem Genre neue Impulse zu verleihen. Doch dies ist nur der Anfang dieses an Finten, falschen Fährten und rasanten Wendungen reichen Romans. Genau die richtige Mischung zwischen Charakterentwicklung und spannender Handlung.
    Der Roman unterhält blendend vom ersten bis zum letzten Ton. Darüber hinaus ist dieser Roman bevölkert von faszinierend ambivalenten Charakteren.

    Fazit: Dramatische Ereignisse gleich zu Beginn dieses furiosen Plots zwingen den Hörer zum CD-Wechsel, bis der Laser qualmt. Eine Vielzahl von Hauptfiguren lädt geradezu ein, sich seinen „Liebling“ auszusuchen und mit diesem besonders mitzufiebern. Till Hagen perfektioniert die vom Autor vorgegebene Richtung mit dezidierten Pointen und gefälligem Duktus. Unbestreitbar gehört Arne Dahl zu den hervorragendsten skandinavischen Krimi-Autoren.

    Wolfgang Haan


    Arne Dahl: Misterioso
    Sprecher: Till Hagen
    6 CDs, Laufzeit: 465 min.
    ISBN 3-88698-772-8
    Preis: 24,90 ¤
    Erschienen bei: Steinbach Sprechende Bücher

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Zwischen Karikatur und Avantgarde

    Lyonel Feininger ist eine Ikone der Klassischen Avantgarde. Er hat einen festen Platz im Lieblingsmaler-Pantheon. Doch auch solch ein Weltrangmeister ist nicht vom Himmel gefallen. Die Ausstellung ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter