TITEL kulturmagazin
Freitag, 24. März 2017 | 11:09

 

Elias Canetti: Das Hörwerk

02.02.2006

Rothschild's CD-Tipp:

Die Blendung im Ohr


Canetti vermittelt den Eindruck, als ginge er mit jedem Satz um, als sei er eine empfindliche Wertsache, die nicht leichtfertig verschlampt werden darf.

 

Aus seiner Autobiographie wissen wir, wie sehr der junge Elias Canetti - und damit stand er nicht allein - von den legendären Vorlesungen des großen Satirikers Karl Kraus fasziniert war. Solche Eindrücke sind offenbar lebenslang prägend. Canetti las seit seiner Jugend selbst gern aus seinen Werken vor, und er gilt als einer der vorbildlichen Vorleser, obwohl seine hohe, dünne Stimme keineswegs für den öffentlichen Vortrag prädestiniert erscheint. Was an Volumen fehlt, kompensiert Canetti durch Artikulation. Zwar hat man gelegentlich das Gefühl, dass ihm die Worte davonlaufen, dass er sich ein gesteigertes Tempo aufdrängen lässt, wo der Sinn Verweilen vorschlägt. Aber zugleich vermittelt er den Eindruck, als ginge er mit jedem Satz um, als sei er eine empfindliche Wertsache, die nicht leichtfertig verschlampt werden darf.

Die Aufnahmen von Canettis Lesungen, die bislang nur zum Teil und meist nur umständlich aufzufinden waren, zum Beispiel im Marbacher Literaturarchiv, liegen nun in einer aufregenden Edition vor. Ganze 33 Stunden sind auf zwei MP3-CDs komprimiert. Hier wird eine aktuelle technische Möglichkeit wirklich in den Dienst der Literatur gestellt. Handlicher geht’s nicht. Das Begleitbuch, das die CDs enthält, befriedigt geradezu bibliophile Ansprüche. Das sollte Schule machen!

Die CDs bieten einen Überblick über fast das gesamte Werk Canettis: Da sind die Dramen "Die Hochzeit", "Komödie der Eitelkeit" und "Die Befristeten", da ist der Roman "Die Blendung", den manche in einem Atem mit den Romanen Kafkas nennen, da ist der große Essay "Masse und Macht", ausführlich wird "Die Provinz des Menschen" vorgestellt, und da sind die autobiographischen Bücher, mit denen Canetti ein größeres Lesepublikum gewonnen hat, da sind kurze Texte und Aphorismen. Ergänzt werden die literarischen Texte durch Gespräche, in denen Canetti Auskunft über sein Werk und seine prononcierten Ansichten gibt. Auch Canettis Büchnerpreis-Rede ist zu hören.

Canetti hat sich in seinen Schriften zu vielen Persönlichkeiten der Geistesgeschichte, insbesondere der Literatur, geäußert, teils voll Verehrung, teils kritisch und manchmal auch maliziös. So lassen sich die Hörwerke auch als eine Art subjektiver literaturgeschichtlicher Vorlesung goutieren.

Gepriesen wird von den Verehrern Canettis, wie er bei den Dramen - nach dem Vorbild der Lesungen von Karl Kraus aus "Die letzten Tage der Menschheit" - die diversen Rollen mit differenzierter Stimmlage und Sprechweise vorträgt. Das hat etwas Komödiantisches, das bisweilen auch an Qualtinger erinnern mag. Unfreiwillig komisch wirken hingegen manche rundfunkdeformierte Befrager in ihrem wichtigtuerischen Ernst. Entschädigt wird man für solche Ausschnitte durch ein Gespräch zwischen Canetti und Adorno. Das hat heute den Charakter eines geschichtlichen Dokuments.

Thomas Rothschild


Elias Canetti: Das Hörwerk. 1953-1991. Prosa, Dramen, Essays, Vorträge, Reden, Gespräche.
Zweitausendeins

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

Musik in Schwarz-Weiß

Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

Zwischen Karikatur und Avantgarde

Lyonel Feininger ist eine Ikone der Klassischen Avantgarde. Er hat einen festen Platz im Lieblingsmaler-Pantheon. Doch auch solch ein Weltrangmeister ist nicht vom Himmel gefallen. Die Ausstellung ...

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter