TITEL kulturmagazin
Freitag, 24. März 2017 | 11:14

 

R. Graf: Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney

23.06.2005

"In meinem Beutel wächst kein Tee."

Kleine Anzüglichkeiten obiger Art gehören zum üblichen Sprachschatz des schweizerischen Privatdetektivs Philip Maloney. Gleich drei neue Abenteuer des smarten, unkonventionellen Schnüfflers werden auf der neuen Hörspiel-CD präsentiert.

 

20.000 Franken benötigt die Witwe Limacher für eine Schönheitsoperation, hat das Geld aber leider einem gewissen Herrn Schiller geliehen. Der wiederum investierte die Summe in Deutschland in ein Schnellball-Spielsystem. Frau Doderer, die Enkelin der im Grunde reichen Dame, zweifelt den Plan ihrer Großmutter an, nach dem die eines Tages ermordet aufgefunden wird. Ein ganz mysteriöser Raubmord, denkt die Polizei, die mal wieder dümmer ist als sie selbst erlaubt. Maloney kniet sich tief in den Fall hinein, die obligatorische zweite Leiche ist nicht tot, sondern entpuppt sich als jener Friseur, der Frau Limacher die Haare färben sollte. Wirklich haarsträubend, was sich in diesem verzwickten Fall noch alles ereignet, welche falschen Fährten ausgelegt und welche scharfsinnigen Gedanken Maloney zur Klärung der Geschichte spinnen muss. "Der große Knall" lässt schließlich nur einundzwanzig Minuten auf sich warten, denn Maloneys teils illegale Methoden stoßen genau ins Schwarze.

Und löst und löst und löst...

"Der Doppelgänger" und "Der Postraub" sind aus dem gleichen Maloney-Holz geschnitzt wie die vierunddreißig Vorgängerfolgen, die bisher schon veröffentlicht wurden. Ein Ende ist nicht absehbar. Die so schnuckelig-überschaubar wirkende Schweiz scheint ein unendliches, kriminelles Potential zu bergen. Das gilt es aufzuklären, und dazu brauchen wir einen Schnüffler wie Philip Maloney, der dabei hin und wieder auch seine derben Zoten zum besten geben darf.Roger Grafs Figur ist mittlerweile zum Selbstläufer geworden. Seine große Fangemeinde wartet gespannt auf neue Abenteuer des Privatdetektivs, die zunächst im schweizerischen Rundfunk ausgestrahlt werden. "Kult" - so ausgelutscht das auch klingen mag.

Klaus Hübner


Roger Graf: Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney
Hörspiel mit Michael Schacht, Jodoc Seidel, Alice Brüngger, Ueli Beck, Isabel Schaerer u.a. Produktion: DRS3
1 CD, Laufzeit: 66 Minuten
Erschienen bei: Tudor Recordings
ISBN: 3-908576-45-8
Preis: 8,35 Euro

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

Musik in Schwarz-Weiß

Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

Zwischen Karikatur und Avantgarde

Lyonel Feininger ist eine Ikone der Klassischen Avantgarde. Er hat einen festen Platz im Lieblingsmaler-Pantheon. Doch auch solch ein Weltrangmeister ist nicht vom Himmel gefallen. Die Ausstellung ...

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter