• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Montag, 29. Mai 2017 | 22:43

    Lorenz Pauli: Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder

    03.10.2011

    »Eine Pippi ... was?«

    TANJA LINDAUER empfiehlt dieses Leselustmachbuch von Lorenz Pauli nicht nur den Fünfjährigen, sondern auch allen bibliophil veranlagten Eltern.

     

    »Die Maus genießt die Abendstille. Doch plötzlich riecht es nach Fuchs.« Und da ist es auch schon zu spät und die Maus wird von dem Fuchs gejagt. Mit einem Sprung durch ein Kellerfenster kann sie sich gerade noch retten. Doch so leicht gibt der Fuchs nicht auf und er schafft es, sich durch ein enges Entlüftungsrohr zu quetschen. Wo ist er denn nun gelandet? Schier unendlich viele Regale türmen sich vor ihm auf, alle vollgepackt mit Büchern.

     

    Der Verfolger staunt nicht schlecht und wundert sich, an was für einem komischen Ort er sich denn nun befindet. Die Maus lehnt sich nun ganz selbstbewusst gegen eines der unzähligen Bücherregale und gibt dem Fuchs zu verstehen, dass er hier störe. Schließlich sind sie nun in einer Bibliothek. »Eine Pippi... was?«, fragt der Fuchs. Und so lernt der Fuchs von seinem vermeintlichen Abendessen, für was eine Pippilothek überhaupt gut ist. Schnell wird klar, dass die Maus den Fuchs mit Büchern beschäftigen kann. Der Fuchs ist ganz angetan und verliert sich auch schon in einem Bilderbuch. Am nächsten Abend treffen sich die beiden wieder. Aber ach herrje, er kann ja noch gar nicht lesen! Da muss Abhilfe geschaffen werden. Und schnell werden auch noch arme, unschuldige Hühner mit hineingezogen ...

     

    Bücher als neue Beute

    Sowohl die Geschichte als auch die einzelnen Illustrationen werden die kleinen Leser ab fünf Jahren sicherlich begeistern. Die Schweizer Bilderbuchillustratorin Kathrin Schärer versteht es gekonnt, die Geschichte von Lorenz Pauli kunstvoll und lebhaft nachzuerzählen. Die Kreidezeichnungen von Fuchs und Maus hält sie in warmen Farben, sodass sie sich vom nächtlichen, lediglich skizzierten Hintergrund um so deutlicher abheben. Mit nur wenigen Strichen haucht sie den beiden Tieren Leben ein, schafft es ihnen besondere Charakterzüge zu verpassen und verleiht ihnen fast menschliche Züge. Auf jeweils einer Doppelseite wird dem Leser gezeigt, wie der Fuchs sich immer mehr für Bücher und dem unaussprechlichen Ort, an dem man sie lesen und ausleihen kann, die Pippilothek, begeistert.

    Ein durchweg gelungenes Lesebuch, das nicht nur bibliophilen Eltern gefallen wird.

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

    Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Das Ende der Sommerzeit

    Es gibt Bücher, die schleichen sich ganz unmerklich ins Herz und treffen einen im Innersten. Tamara Bachs Geschichte gehört dazu. Von ANDREA WANNER

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    10 Gründe, Engelmann zu lieben

    Aufgelistet von BRIGITTE HELBLING

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter