• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Samstag, 24. Juni 2017 | 15:50

     

    Zoran Drvenkar / Ole Könnecke: Du schon wieder / Bilderbuch für alle

    25.03.2004

     




    Der Zufall will es, dass zwei, die verschiedener nicht sein könnten, immer wieder miteinander zu tun bekommen.





     

    Rocki ist ein Riese. Erstaunlich, denn seine Eltern sind wirklich nicht besonders groß. Fredo, dessen Eltern relativ groß sind, ist ein Zwerg. Diese Eigenschaften sind anfangs noch nicht so stark ausgeprägt, aber als Rocki und Fredo gemeinsam eingeschult werden, ist beiden Elternpaaren bereits klar, dass ihre Söhne ein Problem haben. Mittlerweile sind die körperlichen Dimensionen nämlich bei keinem der beiden mehr im Bereich dessen, was als normal gilt. Man beschließt ein Treffen. Was die Eltern verbindet, ist klar. Was die beiden Jungs verbindet? Nichts! Die Eltern ignorieren die augenscheinliche Abneigung, die die beiden gegeneinander hegen - wie sollen sie sich auch kennen lernen, wenn der eine aus Prinzip nie nach unten und der andere nie nach oben schaut? - und schicken ihr Sprösslinge gemeinsam mit einem Rucksack bepackt in die Welt hinaus.
    Ihre Wege trennen sich schon an der Stadtgrenze. Rocki geht nach Schweden und wird ein unglaublicher Muskelprotz und Fredo eröffnet ein Restaurant auf Zypern. Und jeder denkt ab und zu an den anderen und überlegt, wie das Leben an dessen Seite verlaufen wäre.

    Das ist das Ende des ersten Teils einer wundervollen Gemeinschaftsproduktion von Zoran Drvenkar und Ole Könnecke. Drei weitere Teile erzählen die eigentliche Geschichte des Dreamteams, die sich nach zwanzig Jahren zufällig wieder treffen und sich mit den herzlichen Worten "Du schon wieder" begrüßen. Und ganz plötzlich löst sich die gegenseitige Antipathie in Lachen auf: der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Denn eigentlich war es ja von Anfang an klar: ganz groß und ganz klein sind nicht nur extreme Gegensätze sondern können sich bestens ergänzen. Zum Beispiel beim ZWW. ZWW ist die Abkürzung für ZwergenWeitWurf und Rocki und Fredo nehmen gemeinsam am der ersten ZWWWM, der ersten ZwergenWeitWurfWelt-Meisterschaft teil. Wenn der eine riesengroß und bärenstark und der andere winzigkein ist, hat man für so eine Sportart keine schlechten Karten. Voller Witz, kleiner eingebauter Gags vom Hund als Nummerngirl, der die einzelnen Teile ankündigt, bis zum Reinlegen des Lesers, der atemlos der Story folgt, nur um auf der nächsten Seite zu erfahren "Alles gelogen." ist das Paar Rocki und Fredo ein echter Glückstreffer. Nach dem Motto "Nicht mit dir und nicht ohne dich" entfernen sie sich voneinander, nur um sich wieder anzunähern. "Du schon wieder" soll genervt klingen und drückt doch auch Erleichterung aus. Noch einer wie ich, der anders ist und nicht zu den übrigen passt! Rund um den Erdball verfolgen wir den kometenhaften Aufstiegt und Fall des Duos.

    Genial, witzig und voll versteckter Weisheit! Der Große und der Kleine sind zwei, die sich nicht gesucht und gefunden haben. Und wenn wir schon beim Thema sind: das Duo Drvenkar / Könnecke ist auch nicht zu verachten…

    Andrea Wanner


    Zoran Drvenkar / Ole Könnecke: Du schon wieder.
    Umschlag- und Innenillustrationen von Ole Könnecke.
    Carlsen 2003. Gebunden. 160 Seiten.
    Für alle. 15 ¤.
    ISBN 3-551-55240-1

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

    Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Das Ende der Sommerzeit

    Es gibt Bücher, die schleichen sich ganz unmerklich ins Herz und treffen einen im Innersten. Tamara Bachs Geschichte gehört dazu. Von ANDREA WANNER

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    10 Gründe, Engelmann zu lieben

    Aufgelistet von BRIGITTE HELBLING

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter