• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Freitag, 21. Juli 2017 | 06:32

    Chris Wormell: Ein kluger Fisch

    16.05.2011

    Evolution für Anfänger

    Unsere menschliche Existenz verdanken wir evolutionsbedingt wem? Genau, einem klugen Fisch. Was, das wussten Sie nicht? Dann sollten Sie schnellstens das neue Bilderbuch von Chris Wormell lesen, gemeinsam mit Ihren Kindern. Von BEATE MAINKA

     

    Als sich noch alles Leben ausschließlich im Meer abspielte, gab es bereits vielfältige Formen und unzählige Arten von Fischen, große und kleine, dicke und dünne, niedliche und gruselige wie den Hai. Der Unscheinbarste von allen entpuppt sich als der Erstaunlichste, er ist nämlich unglaublich klug. Er kann singen und tanzen, Bilder malen, schauspielern, kurz, er ist genial. Und wie immer bei dieser besonderen Spezies, gleich welcher Gattung, bricht das Individuum zu neuen Ufern auf, was in diesem Falle ganz wörtlich zu nehmen ist. Der kluge Fisch erfindet Füße – damals etwas völlig Neues – und stiefelt mit dieser über die Flossen gezogenen Erfindung kurzentschlossen an den Strand. Weil es ihm dort aber zu einsam ist, kehrt er zurück zu seinen Artgenossen ins Meer. Doch die Idee vom Gehen ist geboren und ganz allmählich setzt sie sich auch bei anderen Fischen durch. So entstanden also die Reptilien und irgendwann nach ein paar Jährchen (so ein paar Millionen) gab es dann auch dich und mich.

     

    Genie und Wahnsinn

    Wenn es dem Fisch zu wohl ist, geht er an Land oder so ähnlich. Chris Wormell, der englische Bilderbuchkünstler mit den herrlich detaillierten, quietsch-bunten Bildern und den schrägen Geschichten wie Drei dicke Freunde, präsentiert uns hier Evolution zum Anfassen schon für Vorschulkinder. Wie soll man einem Kind auch bitteschön erklären, warum sich das Leben vom Meer auf das Land verlagerte und dort weiterentwickelte, bis der Mensch als Krone der Schöpfung (na ja) entstand? Schon für einen Erwachsenen sind Zeitabläufe von mehreren Millionen Jahren schwer vorstellbar, einem Kind fehlt dafür jegliches Verständnis. Macht aber nichts, Wormell erklärt es seinen kleinen Adressaten mit einem Trick. Erfindungen sind etwas, womit auch Kita-Kinder etwas anfangen können, schließlich gibt es zahlreiche junge Forscher unter ihnen. Denen leuchtet es natürlich ein, dass sich eine so praktische Erfindung wie Füße auf Dauer durchsetzen wird. Und den Unterschied zwischen Eidechse und Blindschleiche hat ihnen eine engagierte Erzieherin hoffentlich auch schon einmal erklärt. Und schon leuchtet es ein, warum der Fisch an Land geht. Na ja, und von da bis zum Mensch ist es nicht mehr ganz so weit, oder?

     

    ...dass das Kind was lernen muss

    Das letzte Doppelbild zeigt Evolution im Schnelldurchlauf als Wimmelbild, übrigens eine geniale Idee. Da kriecht am Anfang ein Geschöpf aus dem Meer und schon fächert sich auf, was aus dem Lurch entsteht, die Dinos natürlich, aber auch die Nebenzweige wie Reptilien und Amphibien sind zu sehen. Die Vögel entstehen, die Säugetiere treten ihren Siegeszug an und ganz vorne, da stehen die Menschen und du und ich! Alles winzig klein und dennoch ist jedes einzelne Tier zu identifizieren, obwohl stark vereinfacht dargestellt. Das ist hehre Bilderbuchkunst und wird Anlass geben zu zahlreichen Nachfragen seitens des Forschernachwuchses. Also, nix leichte Bilderbuchkost, legen Sie vor dem Vorlesen schon mal ein Buch über Evolution zur Seite. Sie werden es brauchen!


    Flattr this

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

    Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Das Ende der Sommerzeit

    Es gibt Bücher, die schleichen sich ganz unmerklich ins Herz und treffen einen im Innersten. Tamara Bachs Geschichte gehört dazu. Von ANDREA WANNER

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    10 Gründe, Engelmann zu lieben

    Aufgelistet von BRIGITTE HELBLING

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter