TITEL kulturmagazin
Sonntag, 26. März 2017 | 17:00

 

Reinhold Ziegler: Jenny, die Mauer und die Liebe (ab 14)

01.02.2007

 
Berliner Luft

Jupp kommt aus Bayreuth und studiert in Berlin, seine wahre Leidenschaft gilt aber seiner E-Gitarre. Bei einem Casting lernt er Jenny kennen, die Schlagzeug spielt und in jeder Hinsicht unberechenbar ist.

 

Der ordentliche Jupp und die chaotische Jenny, damit beginnt eine Berliner Liebesgeschichte, voller Großstadtatmosphäre, pulsierendem Leben und Musik.
Die Hauptrolle spielt wider Erwarten aber nicht Jenny sondern vielmehr Jennys Vater Pitbull, dem bereits der erste Satz der Story gilt: „Jennys Vater lernte ich auf der Autobahn kennen.“ Er ist die Stimme aus dem Radio, der mit zynischen Kommentaren und bissigen Sprüchen den Berlinern durch die Nacht hilft. Jupp bewundert ihn, ist neugierig auf den Mann hinter der Stimme – noch ohne zu ahnen, dass er ihn bald näher kennen lernen wird.

Jupp trifft Jenny, Pitbull hat einen Unfall, Jenny zieht bei Jupp ein und wieder aus und die Ereignbisse überschlagen sich. Zwischen Witz und Schnoddrigkeit hin und her pendelnd wird aus der Perspektive von Jupp von unwahrscheinlichen Zufällen und merkwürdigen Begebenheiten berichtet und das moderne Märchen steuert auf sein Happy End zu.
Nah am Klischee fasziniert die temporeiche Geschichte trotz allem. Scheinen zu Beginn bereits alle Rätsel gelöst, werden die Fragen Seite um Seite doch dringlicher. Wer war Jennys Mutter? Und wer war ihr richtiger Vater. Und plötzlich hat das dann alles mit Berlin, der Mauer und natürlich der Liebe zu tun.

Große Gefühle, eine Portion Kitsch und viel Musik – live und aus dem Radio: Reinhold Ziegler ist vielleicht nicht sein bester aber ein lesenswerten Jugendroman geglückt.

Andrea Wanner


Reinhold Ziegler: Jenny, die Mauer und die Liebe.
Ueberreuter 2006.
Gebunden. 191 Seiten. 12,95 Euro.
Ab 14 Jahren.
ISBN 3-8000-5247-9

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

Musik in Schwarz-Weiß

Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Das Ende der Sommerzeit

Es gibt Bücher, die schleichen sich ganz unmerklich ins Herz und treffen einen im Innersten. Tamara Bachs Geschichte gehört dazu. Von ANDREA WANNER

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

10 Gründe, Engelmann zu lieben

Aufgelistet von BRIGITTE HELBLING

Der Spielplatz macht zu

Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter