• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Donnerstag, 25. Mai 2017 | 20:06

     

    Arthur Geisert, Licht aus! (ab 5)

    15.11.2006

    Allabendliches

    Wie reagieren Ihre Kinder auf die letzte Anweisung des Tages: „Licht aus?“ Begeistert? Dann gehören sie zu einer verschwindend kleinen Minderheit. Den meisten wird es so ähnlich gehen wie dem kleinen Schweinchen: das anschließende Dunkel ist einfach nicht sein Ding. Was tun?

     

    Punkt 8 Uhr muss das Licht ausgemacht werden. Aber wie soll ein kleines Schwein ohne Licht einschlafen? Unmöglich. Mama und Papa Schwein, die gemütlich im hellen Wohnzimmer vor dem Fernseher sitzen, haben keine Ahnung, wie grässlich die Dunkelheit ist. Und was soll ihre Ermunterung: „Wenn du dir etwas ausdenken kannst – nur zu!“? Sie scheinen die Rechnung in der Tat ohne ihr findiges Kind gemacht zu haben. Denn der kleine Tüftler konstruiert die wahrscheinlich raffinierteste Lichtausschaltmaschine der Welt. Sie beruht auf einer minutiös berechneten Kettenreaktion, einer Abfolge von Ereignissen, von denen je eines das nächste auslöst. Pünktlich um 8 zieht das Schweinchen, das bis dahin im Bett gelesen hat, an einer Schnur, die auf den Dachboden führt. Durch dieses Ziehen wird eine Schere bewegt, die einen Faden durchschneidet, an dem ein Gewicht hängt. Das herabstürzende Gewicht bringt eine Anordnung von Dominosteinen zum Umfallen und dann ….

    Zu diesem Zeitpunkt sind wir erst bei der 4. Station angekommen – 25 weitere folgen. Bälle kommen ins Rollen, Federn werden gespannt, Sägen sägen, Autos fahren, Wasser fließt und Sand rieselt. Vom Dach bis zum Keller reicht die geniale Apparatur, an deren Ende – wer hätte das geahnt – das Schweinchen schläft und – zwischenzeitlich ist es halb 9 – das Licht tatsächlich aus ist. Worte braucht es dazu keine, dafür exakte Konstruktionszeichnungen, eine gelungener als die andere. Seine kolorierten Radierungen haben in den komplizierten Apparaturen zur Bewerkstelligung simpelster Aufgaben des amerikanischen Cartoonisten Rube Goldberg berühmte Vorbilder. Das Tollste daran: man versteht wirklich, wie’s funktioniert. Schritt für Schritt kommt man der Technik auf die Spur. Zum Nachbauen ist es allerdings wahrscheinlich etwas kompliziert. Vielleicht müssen wir da doch auf die alte Methode zurückgreifen und das Licht einfach ausschalten.

    Andrea Wanner


    Arthur Geisert: Licht aus!
    Gerstenberg 2006.
    Gebunden. 32 Seiten. 12,90 Euro.
    Ab 5 Jahren.
    ISBN 3-8067-5136-6

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

    Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Das Ende der Sommerzeit

    Es gibt Bücher, die schleichen sich ganz unmerklich ins Herz und treffen einen im Innersten. Tamara Bachs Geschichte gehört dazu. Von ANDREA WANNER

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    10 Gründe, Engelmann zu lieben

    Aufgelistet von BRIGITTE HELBLING

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter