• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Mittwoch, 16. August 2017 | 17:11

     

    Eva Lindström, So ein Glück. (ab 6)

    13.07.2006

    Beste Freunde

    Es gibt Glücksfälle im Leben. Ein guter Freund gehört dazu. Und wenn man so wie Roj einen neuen Nachbarn bekommt, der in Nullkommanichts der beste Freund wird, dann handelt es sich dabei schon um einen außerordentlichen Glücksfall.

     

    Was macht beste Freunde eigentlich zu besten Freunden? Wenn man Mats und Roj miteinander beobachtet, ist auf jeden Fall schnell klar, dass die beiden sich prächtig verstehen. Sie haben beide eine ausgeprägte Fantasie, lachen über dieselben Dinge, staunen über das Gleiche. Mit so einem Freund braucht man keine außergewöhnlichen Abenteuer. Da wird das ganz Alltägliche zum besonderen Erlebnis. Zum Beispiel die Vorstellung, dass unter dem Haus von Rojs Familie die gleiche Familie noch einmal wohnt, quasi als Unterweltfamilie. Damit sie mit der Oberweltfamilie nicht verwechselt werden kann, tragen die Unterweltler immer karierte Kleidungsstücke. Mats findet das am Anfang eine komische Idee. Aber nur am Anfang. Ein einsamer Einkaufswagen wird zweckentfremdet, Steine lernen das Fliegen, Eidechsen werden beobachtet und nach Maulwürfen wird gelauscht.

    Der Zauber der Kindheit liegt über diesen Geschichten, die aus scheinbaren Nichtigkeiten eine eigene, geheimnisvolle Welt zaubern. Kein Erwachsener nimmt sich für so etwas Zeit, kein Erwachsener nimmt solche Dinge auch nur zur Kenntnis. Schade. Wie kleine Statements ergänzen die naiv wirkenden Illustrationen die Geschichten. Kein Strich zuviel. Keiner zu wenig. Die Geschichten von Mats und Roj zeigen die Welt aus Kinderaugen. Für diese Abenteuer braucht es keine Ritter und Indianer, keine Dinosaurier und Außerirdische. Nur ein bisschen Fantasie. Was für ein Glück!

    Andrea Wanner


    Eva Lindström: So ein Glück.
    Geschichten von Mats und Roj.
    Hanser 2006.
    Gebunden. 120 Seiten. 12,90 Euro.
    Ab 6 Jahren.
    ISBN 3-446-20697-3

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

    Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Das Ende der Sommerzeit

    Es gibt Bücher, die schleichen sich ganz unmerklich ins Herz und treffen einen im Innersten. Tamara Bachs Geschichte gehört dazu. Von ANDREA WANNER

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    10 Gründe, Engelmann zu lieben

    Aufgelistet von BRIGITTE HELBLING

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter