• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Donnerstag, 25. Mai 2017 | 20:09

     

    Louis Sachar: Kleine Schritte (ab 14)

    23.03.2006

    Gute Vorsätze und böse Überraschungen

    In Green Lake hat Stanley die unvergesslichste Buddelei aller Zeiten betrieben („Löcher – Die Geheimnisse von Green Lake“ erscheint im April 2006 als Taschenbuchausgabe bei Beltz & Gelberg.) Nun lässt Louis Sachar seinen aus dem Jugendstrafcamp ins wahre Leben zurückgekehrten Helden kleine Schritte in der Normalität versuchen.

     

    Deo – dieser Spitzname ist Stanley aus Green Lake geblieben - steckt voll guter Vorsätze. So ein wirklich schlechter Kerl war er sowieso nie – verglichen mit dem, was seine Kumpels im Lager so auf dem Kerbholz hatten. Jetzt hat er einen Job, verdient gutes Geld und versucht seine Eltern davon zu überzeugen, dass er mit Drogen nichts am Hut hat. Da taucht plötzlich X-Ray, einer seiner Leidensgenossen aus schlechten Tagen bei ihm auf. X-Ray schlägt ihm ein Geschäft vor, bei dem Deo nur ein bisschen Startkapital beisteuern soll. Eine todsichere Sache: der Handel mit Karten für das Konzert von Kaira DeLeon, einem umschwärmten Rocksternchen. Das Ganze klingt absolut simpel und Deo lässt sich auf den fast legalen Deal ein.

    Seite um Seite warten wir auf die Katastrophe. Aber es läuft alles gut – zu gut. Fassungslos erleben wir nicht nur wie die gehorteten Karten zu fantastischen Preisen eine um die andere verkauft werden, sondern wie Deo sogar in der Garderobe von Kaira DeLeon landet. Wenn das Schicksal am Ende dann doch zuschlägt, geschieht es überraschend und ganz anders als erwartet.

    Louis Sachar ist ein Meister seines Fachs. Er erzählt anders als im ersten Teil der Geschichte von Deo und irritiert dadurch vielleicht Löcher-Fans. Er spürt es selber, denn auf die Frage in einem Interview, welches seiner Bücher sein Lieblingsbuch sein, antwortete er: „Löcher. Das war die größte Herausforderung, und ich denke, ich habe sie bestanden.“ Aber irgendwann beißt man an und lässt sich in den Sog dieser neuen, verrückten Geschichte ziehen, die eine Mischung aus Lovestory und Krimi ist, dabei aber nie den Bezug zur Realität und den wirklichen Problemen verliert. Schafft er’s, schafft er’s nicht? Ist der Kontakt zu X-Ray schon der erste Schritt zurück auf die schiefe Bahn? Oder führen die kleinen Schritte am Ende doch in die richtige Richtung? Sachar weiß, wie man daraus eine packende Geschichte macht.

    Andrea Wanner


    Louis Sachar: Kleine Schritte
    Aus dem amerikanischen Englisch von Werner Löcher- Lawrence.
    Bloomsbury 2006.
    Gebunden. 256 Seiten. 14,90 Euro.
    Ab 14 Jahren.
    ISBN 3-8270-5122-3

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

    Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Das Ende der Sommerzeit

    Es gibt Bücher, die schleichen sich ganz unmerklich ins Herz und treffen einen im Innersten. Tamara Bachs Geschichte gehört dazu. Von ANDREA WANNER

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    10 Gründe, Engelmann zu lieben

    Aufgelistet von BRIGITTE HELBLING

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter