• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Samstag, 24. Juni 2017 | 15:58

     

    Ursula Poznanski: Die allerbeste Prinzessin (ab 6)

    21.07.2005

     
    Emanzipierte Thronfolgerinnen

    Es war einmal… Mit diesen Worten beginnt auch das Märchen von den drei Prinzessinnen, die sich nicht einigen können, wer die allerbeste von ihnen ist. Wer aber glaubt zu wissen, wie es dann weitergeht, als der König passende Prinzen zwecks Heirat sucht, lässt sich am besten überraschen.

     

    Ein König verschickt Briefe an Prinzen im heiratsfähigen Alter, in denen er seine Töchter als hinreißend hübsch, total bezaubernd und unglaublich wohlerzogen anpreist. Ersteres stimmt, aber dann hat der König geschummelt. Bezaubernd und wohlerzogen sind Bianca, Violetta und Rosalind nämlich keineswegs und das ist auch der eigentliche Grund dafür, dass der König sie gerne unter die Haube brächte. Dann hätte er nämlich endlich seine Ruhe und bräuchte sich nicht von morgens bis abends von seinen drei Mädels auf der Nase herumtanzen lassen. Aber leider stellt sich schnell heraus, dass der geniale Plan einen Haken hat: die Prinzen wollen nicht. Sie sind zu beschäftigt mit Schwertkämpfen, Reiten und Drachentöten. Ein einziger Kandidat, Prinz Waldomir, sagt schließlich zu. Nicht gerade ein Traummann, aber immerhin. Allerdings ist er genau so lange heiratswillig bis er die drei kennen lernt. „Drachen sind gar nicht so übel“ ist sein Kommentar, nachdem er die Schlammschlacht der drei jungen Damen um den einzigen möglichen Ehemann erlebt hat. Und er versucht es mit einer Ausrede. Er müsse noch überlegen und im Übrigen auch zuerst noch ein paar Drachen erlegen. Statt traurig zu sein, haben die drei Schwestern sofort eine geniale Idee – mit der nicht nur Prinz Waldomir, der König sondern auch die drei unternehmungslustigen Prinzessinnen bestens leben können.

    Die Zeit ist nicht stehen geblieben. Prinzessinnen und Prinzen haben sich seit Dornröschen, Schneewittchen und Aschenputtel geändert. Ursula Poznanski spielt auf originelle Art mit alten Motiven und neuen Varianten. Das Sahnehäubchen sind die Illustrationen von Sybille Hein, die förmlich den Rahmen des kleinen Buchs sprengen. Jede Seite überrascht mit einer neuen, witzigen Situation, einer ungewohnten Perspektive oder originellen Auslegung des Textes. Wer glaubt, Märchen seien out, kann sich hier ganz schnell vom Gegenteil überzeugen lassen.

    Andrea Wanner



    Ursula Poznanski: Die allerbeste Prinzessin.
    Illustrationen von Sybille Hein.
    Dachs 2005.
    Gebunden. 48 Seiten. 12,60 Euro.
    Bilderbuch ab 6 Jahren.
    ISBN 3-85191-385-X

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

    Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Das Ende der Sommerzeit

    Es gibt Bücher, die schleichen sich ganz unmerklich ins Herz und treffen einen im Innersten. Tamara Bachs Geschichte gehört dazu. Von ANDREA WANNER

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    10 Gründe, Engelmann zu lieben

    Aufgelistet von BRIGITTE HELBLING

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter