• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Samstag, 29. April 2017 | 05:43

     

    Ludvik Askenazy: Hasen pfeifen nicht.

    12.05.2004

     
    Kein Bilderbuch wie viele andere

    Askenazy erzählt eine beschwingt-ironische Geschichte darüber, dass nicht jeder alles können kann und auch nicht können muss.

     

    Ein Hase ist von dem Wunsch beseelt, pfeifen zu lernen. Und wenn sich ein Hase in einem Bilderbuch so etwas vornimmt, dann klappt das im Allgemeinen auch – egal wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich die Sache ist. Wir haben uns alle längst an fliegende Schweine, Rad fahrende Bären und balancierende Elefanten gewöhnt, der Wunsch pfeifen zu lernen, erscheint vergleichsweise banal.

    Der Hase macht sich also auf den Weg. Er weiß genau, wer ihm das Pfeifen beibringen könnte. Murmeltiere sind die Experten im Pfeifen schlechthin. Ein Problem liegt nur darin, dass Murmeltiere ausgesprochen scheu sind. Aber auch dieses Hindernis wird überwunden, denn das Murmeltier, das längst von dem Hasen weiß, sagt sich: „Ich bringe ihm das Pfeifen bei. Er wird es sowieso nie lernen.“
    So geschieht es. Der Hase übt und übt, aber es wird nichts, obwohl er durchaus begabt ist. Und schließlich gibt er auf.

    Also doch kein Bilderbuch wie viele andere. Der bereits 1986 verstorbene Schriftsteller Ludvik Askenazy erzählt eine beschwingt-ironische Geschichte darüber, dass nicht jeder alles können kann und auch nicht können muss. Liebevoll begleiten die Illustrationen Katja Wehners die Parabel, die den Tieren das Tiertypische lassen und sie trotzdem wunderbar mit menschlichen Empfindungen ausstatten. Eigenwillig nutzt sie den Raum auf den querformatigen Doppelseiten, überrascht mit einem Wechsel zwischen Simultandarstellungen, gestellt wirkenden Gruppenaufnahmen und Bildern, die wie missglückte Schnappschüsse wirken. Ein herzerfrischendes, originelles Bilderbuch, das lakonisch eine schlichte Weisheit verkündet: Hasen pfeifen nicht.

    Andrea Wanner

    Ludvik Askenazy: Hasen pfeifen nicht.
    Mit Illustrationen von Katja Wehner.
    Aufbau-Verlag 2004. Halbleinen. 28 Seiten.
    Ab 4 Jahren. 15 Euro.
    ISBN: 3-351-04052-0

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

    Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Das Ende der Sommerzeit

    Es gibt Bücher, die schleichen sich ganz unmerklich ins Herz und treffen einen im Innersten. Tamara Bachs Geschichte gehört dazu. Von ANDREA WANNER

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    10 Gründe, Engelmann zu lieben

    Aufgelistet von BRIGITTE HELBLING

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter