• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Freitag, 26. Mai 2017 | 22:48

     

    Pablo Neruda: Der unsichtbare Fluß

    12.02.2004

     




    Immer neue Nuancen




     

    Gedichte von Pablo Neruda, der in erster Linie Oden, politische Gedichte und Liebeslyrik verfasste, kann ich nicht oft genug lesen. Er gehört zu meinen erklärten Lieblingsdichtern, und ich besitze eine ganze Reihe seiner Bücher. Trotzdem lese ich auch Der unsichtbare Fluß mit Gedichten aus seiner ganzen 50jährigen Schaffensperiode von 1923 bis 1973 wieder mit Gewinn - obwohl ich ja etliche Gedichte bereits kenne. Aber was heißt hier obwohl. Gedichte Nerudas muss ich wieder und wieder lesen, und der intertextuelle Aspekt sorgt bei der jeweils verschiedenen Anordnung der Gedichte dafür, dass sich immer wieder neue Nuancen der Verse in den Vordergrund schieben. Sehr gut finde ich die Entscheidung, vor die Kapitel Passagen aus Nerudas Autobiographie Ich bekenne, ich habe gelebt zu setzen, die die Gedichte der verschiedenartigen Perioden dokumentierend einleiten.

    Ganz besonders empfehlenswert ist das Buch natürlich für die Leser, die noch kein Buch von Neruda gelesen haben: Victor Farias gewährt mit seiner Auswahl und dem kenntnisreichen Nachwort einen vorzüglichen ersten Blick über das gewaltige dichterische Werk eines der größten (südamerikanischen) Dichter des 20. Jahrhunderts, der 1971 den Nobelpreis für Literatur erhielt.

    Hier

    Ich kam nach hier, die Glocken zu zählen,
    die leben im Meer,
    die läuten im Meer,
    drinnen im Meer.

    Drum lebe ich hier.



    Von Theo Breuer


    Pablo Neruda: Der unsichtbare Fluß. Ein lyrisches Lesebuch, 272 Seiten, Broschur, 19,50 DM. SL 2002

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Petraeus und sein Stab

    Die menschliche Existenz ist voll von Paradoxa. Krieg etwa gehört zu den schlimmsten Dingen, die Menschen einander antun können; die Ausführenden des Kriegs allerdings, das ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Zwischen Karikatur und Avantgarde

    Lyonel Feininger ist eine Ikone der Klassischen Avantgarde. Er hat einen festen Platz im Lieblingsmaler-Pantheon. Doch auch solch ein Weltrangmeister ist nicht vom Himmel gefallen. Die Ausstellung ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter