• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Mittwoch, 24. Mai 2017 | 15:28

    Juan Díaz Canales / Juanjo Guarnido: Blacksad: Die Stille der Hölle.

    14.03.2012

    Tierisch Noir

    Der schwarze Kater ist wieder da. Zum vierten Mal lassen Juan Díaz Canales und Juanjo Guarnido nun schon ihren Katzendetektiv Blacksad ermitteln. Doch ein Happy End gibt es auch in Die Stille der Hölle nicht. Von MATTHIAS ROSS

     

    Die Neigung zum Sad End, die schon der Titel der Comicfigur Blacksad nahelegt, liegt natürlich an der Verbundenheit der Blacksad-Comics zum Film noir. Schon das Cover ist eine Hommage an Billy Wilders Sunset Boulevard, einen Klasiker der Schwarzen Serie. Doch mit diesem Film hat Die Stille der Hölle eigentlich nur wenig zu tun. Der Comic orientiert sich eher am Raymond Chandler-Roman The Big Sleep.

     

    Der begabte Jazz-Musiker »Little Hand« Fletcher ist verschwunden. Plattenboss Lachappelle, der sich als Ziehvater des Künstlers sieht, beauftragt Blacksad Fletcher wiederzufinden. Die Suche nach dem heroinsüchtigen Pianisten gestaltet sich jedoch schwierig. Zeugen sterben und immer mehr Leute versuchen, Blacksad von seinem Auftrag abzuhalten. Da wäre einmal Lachappelles richtiger Sohn Thomas, der die Suche nach Fletcher für Geldverschwendung hält, dann aber auch noch Blacksads zwielichtiger Kollege Ted Leeman, dessen eigene Ziele völlig im Dunkeln bleiben. Doch Blacksad lässt sich nicht beirren und kommt einer Verschwörung auf die Spur…

     

    Katerstimmung

    Die Stille der Hölle ist ein sehr guter, atmosphärisch dichter Blacksad-Comic. Das liegt einerseits an der konsequent gestalteteten Noir-Welt, andererseits aber auch an der überdurchschnittlichen Qualität der Zeichnungen von Juanjo Guarnido. Dessen mit Wasserfarben kolorierten Tuschzeichnungen gelingt ein erstaunlicher Spagat: Alle Figuren sind anthropomorphisierte Tiere, dennoch muten die Zeichnungen fast photorealistisch an.

     

    Guarnido erreicht diesen Effekt durch verschiedene Stilmittel. Zunächst gestaltet er unglaublich detaillierte Hintergründe, die perspektivisch genau reale Orte penibel wiedergeben – selten sah New Orleans so gut aus wie in Blacksad –, dann geht Guarnido aber auch gekonnt mit Licht und Schatten um. Die Sequenz, in der Blacksad mit Thomas Lachappelle in einem Restaurant sitzt, ist ein besonders schönes Beispiel, wie die Lichtsetzung in einem Comic Stimmungen transportieren kann. Vor allem aber ist Guarnido ein Meister des Ausdrucks. Es dürfte auf dem europäischen Comic-Markt keinen anderen Zeichner geben, der so nuanciert und lebendig das Mienenspiel seiner Protagonisten entwickeln kann.

     

    Doch nicht nur Guarnido ist ein Meister seines Fachs. Auch der Texter Juan Díaz Canales hat ein Gespür für gute Geschichten. Seine Blacksad-Comics erschöpfen sich keineswegs in leeren Stilreferenzen und Hommagen an die Welt des Noir. Selbst wenn man sich nicht mit diesem Genre auskennt, funktioniert Die Stille der Hölle ganz ausgezeichnet. Das heißt jedoch nicht, dass der Comic immer einfach zu lesen wäre. Canales und Guarnido haben den Anspruch, Bilder auch einmal für sich selbst sprechen zu lassen und nicht jedes Geschehen durch Dialog- und Gedankenblasen zu erklären. Dadurch bleibt manches im Dunkeln und ambivalent. Doch das passt ja bestens zu einem Comic noir.

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Petraeus und sein Stab

    Die menschliche Existenz ist voll von Paradoxa. Krieg etwa gehört zu den schlimmsten Dingen, die Menschen einander antun können; die Ausführenden des Kriegs allerdings, das ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Ein Geheimnis in einer Graskugel

    Auf die ganz großen Katastrophen im Leben kann man sich selten vorbereiten. Das geht nicht nur den Großen so, auch die Kleinen müssen solche Erfahrungen bewältigen. ANDREA ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter