TITEL kulturmagazin
Samstag, 25. März 2017 | 06:56

 

...und der 47-Zeiler der Woche

13.04.2012

WAS GESAGT WERDEN MUSS

Für mich ist jetzt mal Schluss.

 

Ich kann geben Haut und Haar

Ich werde einfach nicht zum Star.

Die Säle sind zur Hälfte leer

Die andere Hälfte hört oft schwer.

Denn ich mach’ Kabarett. Meine Verehrer

Sind Trümmerfrauen und pensionierte Lehrer.

 

Doch ich bin Deutscher, ich hab Glück,

Für Deutsche gibt es einen Trick:

Man muss noch nicht mal schreiben können

Oder mit Kai Dieckmann pennen

Es reicht, das Wörtchen „Israel“ zu dichten

Schon ist man vorn in den Kulturnachrichten.

 

Und das will ich schon seit langem

Will auf der ersten Seite prangen

Journalisten sollen mich beschwören

Ich will Germanistenweiber hören:

„Wir wollen von Dir Kinder!“

Drum mach ich jetzt den Grass, den Günter.

 

Ich schreibe ein Poem,

mit dem ich Letzter werde

Bei »Reise nach Jerusalem«.

Hört also her, Feuilletonisten

Ich geb’ Euch den Gedichtfaschisten:

 

Israel ist doof!

Jetzt ist es raus

Und Nentanjahu

Ist der größte Graus

Seit Westerwelle

Und an dieser Stelle

Sei auch erwähnt

Dass der Iraner sich nach Liebe sehnt

Und Frieden einen Namen hat:

Mahmud Achmadinedschad.

 

Dagegen Israel mit seinen Rechten

Will den Ayatollah schächten

Und in Teheran beizeiten

Couscousallergie und Hammelpest verbreiten.

 

So.

Ich glaub’, ich hab’ genug gebellt

Das wird jetzt an die ZEIT gemailt

Und wenn Sie heut aufs Erste gehen

Ists in der Tagesschau zu sehen

Nach Weltgeschehen und vor dem Wetter

Skandalbericht:

Das Israel-Gedicht von Tretter.

 

| kommentar schreiben

Name:
Kommentar:

Gesetzesverrat

Wenn man, mit stetig wachsendem Staunen, Kopfschütteln & Empörung verfolgt hat, was nach der Selbstanzeige der rechtsradikalen Mördergruppe (NSU) an Versäumnissen, ...

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Helden fürs Geld

THOR KUNKEL rät im Endlos-Fall Wulff zu einer Rosskur und erklärt, warum ein Stöpselgroschen den Pluralis Majestatis ...

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

Musik in Schwarz-Weiß

Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter