TITEL kulturmagazin
Montag, 27. März 2017 | 06:51

 

Tatort 797/11

11.04.2011

Jagdzeit (BR)

»Kein Selbstmord. Kein Schuss aus nächster Nähe«, das ergeben die ersten Untersuchungen einer männlichen Leiche an einer Münchner Vorstadt-Tankstelle. Der Tote, der aus dem »besseren« Stadtteil Bogenhausen stammt, war auf dem Weg zur Jagd und wurde mit seinem eigenen Gewehr erschossen. Die Zeugin, ein junges Mädchen, ist verängstigt und spricht nicht. Was hatte der Tote in diesem Hartz-IV-Viertel zu tun? Schon bald stellt sich heraus, dass der als vermeintliche »Wohltäter und Gutmensch« – mittlerweile als Personalchef einer großen Konservenfabrik selbst arbeitslos geworden – die »Ärmsten der Armen« um ihre Ersparnisse betrogen hat. Die Ehefrau des Toten, offensichtlich mehr mit ihrem Liebhaber beschäftigt, hat von dem neuen »Job« ihres Mannes nichts bemerkt.

 

Kritik: Echt boarisch? Eher ein Gruß aus der bayrischen Tatort-Suppenküche: Alle nur erdenklichen sozialen Missstände der bundesrepublikanischen Gesellschaft zusammengerührt und schon war die plakative und mit Klischee überladene Geschichte fertig – von der Pflegedienstmisere bis zu gewaltbereiten »Hartzern«, die das Sozialamt hintergehen und darüber hinaus psychopharmaka- und/oder alkoholabhängig sind. Eine Folge mit mäßiger Spannung. Die kurzen ironischen Dialoge über den neu- wie alt-bairischen Dialekt von »Ja, mei« bis »Tschüss« und »updaten« können diese Tatort-Episode nicht retten.

 

Fazit: Nicht gesehen? - nichts versäumt ...

 

Sendedatum: 10.04.2011

München: Batic / Leitmayr

Drehbuch: Peter Probst

Regie: Peter Fratzscher

Schauspieler: Neben der Stammbesetzung u. a. Antje Widdra. Laura Baade. Katja Bürkle, Angela Ascher, Jens Atzorn, August Schmölzer, Hans-Jürgen Silbermann

 

| kommentar schreiben

Name:
Kommentar:

TITEL ist umgezogen!

Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Musik in Schwarz-Weiß

Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

Angst und Begehren

Joyces Dublin stinkt, aber Ulrich Lampen hält sich die Nase zu

 

„Nichts anderes hätte ich erwartet“, würde James Joyce wohl die ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter