TITEL kulturmagazin
Montag, 27. März 2017 | 06:51

 

Tatort 796/11

04.04.2011

Edel sei der Mensch und gesund (RBB)

»Viel hilft viel«, stellt Ritter beim Blick in den überfüllten Medikamentenschrank eines Morbus Crohn-Patienten fest, der an einer falschen Medikation starb. So analysiert die Gerichtsmedizin die Todesursache. Wer hat die miteinander nicht verträgliche Gabe zu verantworten? Die Karteikarte des Patienten in der Gemeinschaftspraxis enthält darüber keine Hinweise. Wenig später wird eine Ärztin dieser Praxis ermordet. – »Krank sein ist teuer« ... Die Kommissare ermitteln vor dem Hintergrund eines starren, am Profit orientierten Gesundheitssystems, in dem Ärzte, die ihrem hippokratischen Eid folgen und helfen wollen, sich in betrügerische Machenschaften verstricken.

 

Kritik: Wirklichkeitsnah inszenierte Geschichte, die auf Klischees verzichtet; Bilder subtil für sich sprechen lässt. Eine Angestellte der Kassenärztlichen Vereinigung sitzt in ihrem kalten Büro eines auf Prestige ausgerichteten überdimensionierten Bürohauses. Sie berichtet und urteilt über Ärzte, die ihr zulässiges Budget überschreiten. Banken verweigern Ärzten Kredite. Medikamtenpreise in schwindelerregender Höhe. Auf der anderen Seite leidende Patienten, die dringend Hilfe benötigen.

 

Fazit: Ausgezeichnete Folge in der Tradition der ursprünglichen TATORT-Idee.

 

Sendedatum: 03.04.2011

Berlin: Ritter / Stark

Drehbuch: Dinah Marte Golch, Gerhard J. Rekel

Regie: Florian Froschmayer

Schauspieler: Neben der Stammbesetzung u.a. Dieter Mann, Julika Jenkins, Kirsten Block, Thomas Scharff, Lucy Ella von Scheele, Ursina Lardi

 

| kommentar schreiben

Name:
Kommentar:

TITEL ist umgezogen!

Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Musik in Schwarz-Weiß

Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

Angst und Begehren

Joyces Dublin stinkt, aber Ulrich Lampen hält sich die Nase zu

 

„Nichts anderes hätte ich erwartet“, würde James Joyce wohl die ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter