TITEL kulturmagazin
Montag, 27. März 2017 | 06:51

 

Tatort 779/10

15.11.2010

Die Unsichtbare (SWR)

"Ohne Papiere sind wir Scheiße." Mit diesen Worten versucht ein 12-jähriger Junge seiner jüngeren kranken Schwester die missliche Situation, in der sie sich befinden, zu erklären. "Ich mach mich nicht zum Handlanger einer irrsinnigen Abschiebepraxis", rechtfertigt Lannert seine unorthodoxe Handlungsweise. Die beiden Sätze beschreiben treffend das Milieu von Illegalen, in dem die Kommissare den Mord an einer jungen, vorerst namenlosen Frau aufklären müssen, die am Ufer eines Sees gefunden wird. Die Tote hinterlässt zwei Kinder, die panisch vor den Behörden fliehen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Lannert und Bootz geraten mit ihren Dienstvorschriften in Konflikt.

 

Kritik: Ein beklemmender Film. Klischees werden umgekehrt. Der Film begibt sich aber überhaupt nicht auf das Niveau von Klischees, sondern er zeichnet facettenreiche, komplexe Charaktere in tragischen Verstrickungen. Die Nationalität der Figuren, ob Gut-Mensch in der Behörde oder skrupelloser Geschäftsmann, spielt dabei keine Rolle. Das Motiv für den Mord liegt woanders.

 

Fazit: sehr sehenswert, eine spannende Folge in bester Tatort-Tradition

 

Sendedatum: 14.11.2010

Stuttgart: Bootz / Lannert

Drehbuch: Volker A. Zahn, Eva Zahn

Regie: Johannes Grieser

Schauspieler: neben der Stammbesetzung u.a. Miranda Leonhardt, Karl Kranzkowski, Florian Bartholomäi, Martin Brambach

 

| kommentar schreiben

Name:
Kommentar:
Ich fand die Frisuren der Kommissare diesmal so richtig schrill - alle im Berti-Style. Wirklich retro???
| von Nancy Krügel, 17.11.2010

TITEL ist umgezogen!

Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Musik in Schwarz-Weiß

Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

Angst und Begehren

Joyces Dublin stinkt, aber Ulrich Lampen hält sich die Nase zu

 

„Nichts anderes hätte ich erwartet“, würde James Joyce wohl die ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter