• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Montag, 01. Mai 2017 | 08:11

    Anja Gronaus ,,Kohlhaas" kündigt am FFT in Düsseldorf als Staatsbürger und wird zum zündenden Zornbürger.

    02.04.2012

    Wir sind Pferd - Kohlhääsin zürnt und zündet

    Nach Käthe, Johanna und Grete in ihrer Trilogie der klassischen Mädchen, Riefenstahl, Kahlo und Luxemburg in ihrer Trilogie der starken Frauen steht nun der weibliche Kohlhaas in Anja Gronaus Kohlhaas. Hiermit kündige ich als Staatsbürger auf der Bühne des FFT Juta in Düsseldorf: »Für Michael Kohlhaas ist immer der richtige Zeitpunkt«, so die Regisseurin über Heinrich von Kleists Rosshändler der gleichnamigen Novelle aus dem Jahre 1810. Rund 200 Jahre später scheint Amts- und Machtmissbrauch weiterhin lukrativ zu sein: Plagiats-, Kredit- oder Schwarzgeldaffären zieren unsere heutigen Staatsoberhäupter, aber wer denkt denn an Rücktritt? Derweil empören wir, das Volk, uns über die Unzulänglichkeiten unserer Machthaber und ziehen mit Trillerpfeife und Schellentrommel bewaffnet auf die Straße, um uns Gehör zu verschaffen, denn nach Artikel 8.1 des deutschen Grundgesetzes haben alle Deutschen das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln. Von VERENA MEIS

     

    Bevor auch Kohlhaas öffentlich und laut wegen ihrer zwei zuvor wohlgenährten und nun elenden Rappen protestiert, bringt Anja Gronau den regen Schriftverkehr zwischen ihr und der Staatsmacht auf die schlichte Bühne (Mi Ander): Beschwerde, Bittschrift, Supplik und »Kohlhaasische Mandate« wirbeln von Kohlhaasenbrück in die Welt und zurück. Doch auch wie bei Kleist haben Kurfürst, Graf und Prinz den Rechtsstaat unterm Hintern und schimpfen Kohlhaas eine »unnütze Querulantin«. Laut Artikel 20.2 des deutschen Grundgesetzes gehe doch aber alle Staatsgewalt vom Volke aus ...

     

    Mit dem Sprechrohr tritt Gronaus Kohlhääsin (Renate Regel) vor Hans-Jürgen Papier und das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe: »Ich bin das Volk!« und fordert einen transparenten rechtsstaatlichen Prozess. Doch es gilt: »Hinsetzen verboten!«, Videoprojektionen der polizeilichen schwarzen Masse sind zu sehen, Wortfetzen wie »Wasserwerfer« und »Tränengas« zu hören und rufen »Stuttgart 21«-Assoziationen auf den Kohlhaas-Plan. Also gut: Laut Artikel 20.4 des deutschen Grundgesetzes haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist. Kohlhaas, zuvor Muster eines guten Staatsbürgers, brennt halb Deutschland nieder. Auf dem Rachefeldzug der Gronauschen Kohlhääsin brennt nun denn nicht nur die Silhouette Berlins. Der selbsternannte Erzengel Kohlhaas hat Lust, Krieg zu führen und mausert sich zum Würgeengel. Sogar Martin Luther kann den »Kohlhass« und Wahn nicht stoppen: »Dein Odem ist Pest!«

     

    Fotos: Doro Tuch Fotos: Doro Tuch

    Gekonnt mimt Renate Regel als Kohlhääsin des Gronauschen »Eine-Frau-Stück« vom Wirbel bis zur Sohle die »verfilzte Inzestclique« sowie den »blaublütigen Jammer« von Hinz über Wrede und Kallheim zu Kunz von Tronka und lässt sogar die sprachlosen und verwahrlosten Rappen gequält und verkrümmt zu Wort kommen. Etwas weniger Getänzel, Affektiertheit und Pathos hätte dem weiblichen Kohlhaas jedoch gut getan, ihn mehr ins Jetzt geholt und ihn nicht nur in Kleistscher Staatsmanier sowie am Rande als wütenden Bürger rund um »Stuttgart 21« gezeigt.

     

    Überirdisch Eingemachtes kommt Gronau zuletzt nur bedingt auf die Bühne: Die Kapsel mit der Prophezeiung kommt im FFT zwar noch von oben, die überirdische Rechtsinstanz in symbolisierter Form andeutend, derweil wird Renate Regel zur Märchentante im Ohrensessel, da Kleist es für heute zu bunt treibe. Zu gern hätte das Volk gewusst, was in Gronaus Kapsel zu lesen ist: Zu hoffen, dass Gaucks Ära als Bundespräsident nicht so schnell endet ...

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Tage, Tage, Jahre

    Staunen, entdecken, querlesen, umblättern, abreißen – Literaturkalender begleiten uns verlässlich durchs Jahr, versorgen uns häppchenweise und gut dosiert mit ungeahnten ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Mr. Charms ist nicht zu fassen!

    Der verführerischen Absurdität von Charms' gesammelten Werken, die dankenswerterweise vom Galiani Verlag nun vollständig herausgegeben wurden, kann man sich nur schwer ...

    Die Jugend endet auf dem Campingplatz

    Wie wird man erwachsen, in einer Zeit, der die großen Ideen fehlen? Wo sich das Leben gleichförmig von einem Tag zum anderen zieht und das Entwerfen ...

    Gerd Sonntag und ein Hühnerglucksen zum Abschluss

    Giovanni Santi malt eine Fliege – Lyrik von Ger Sonntag.

    Von STEFAN HEUER

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter