TITEL kulturmagazin
Donnerstag, 30. März 2017 | 00:59

Kennzeichen T - 20.03.2011

20.03.2011

Auch Merkels Doktor falsch?

Sollte die Welt bis Juni doch nicht untergegangen sein, wird dieser Frühling in die Geschichte eingehen. Soviel Gau wie in diesen Tagen war seit der NS-Verwaltungsreform nicht mehr. Hier ein Gau, da ein Gau. Und größtanzunehmende Unfälle reichen ja nicht; wenn sie es in Nachrichten schaffen wollen, müssen sie auch noch super sein.

 

Eine Kolumne von MATHIAS TRETTER

 

Keine drei Wochen ist es her, da war zuletzt von einem Super-GAU die Rede. Damals ging es um Karl-Theodor zu Guttenberg, die letzte Energiequelle der Christlich Sozialen Union. Ein Strahlemann mit Kernkompetenz; und wenn man an seine Entscheidungen denkt, Gorch Fock, Wehrpflicht, definitiv auch ein schneller Brüter. Dann stellte sich seine Promotion als pure Promotion raus, Kettenreaktion, und er verglühte innerhalb weniger Tage.

 

Inzwischen sind in Fukushima die Reaktoren am Verkokeln - und bringen bei uns wieder eine Kettenreaktion in Gang. Die Bundesregierung möchte wegen des Erdbebens in Japan alle Atomkraftwerke in Deutschland auf ihre Sicherheit überprüfen lassen. Bisher waren deutsche AKWs vollkommen sicher, aber jetzt haben sich unter dem Pazifischen Ozean die Kontinentalplatten verschoben - und deshalb haben wir eine neue Gefahrenlage in Neckarwestheim. In Isar 1. In Philippsburg. Das sind Pulverfässer, die sich jetzt erst zu erkennen geben! Vorher dachten die meisten Konservativen, wenn sie an so einem Meiler vorbeigefahren sind: Mensch, abgefahrene Architektur, nachts toll beleuchtet, und es kommt auch noch Strom raus – warum behalten wir die Dinger denn nicht?

 

Aber so lässt man sich manchmal täuschen. Neckarwestheim, Isar 1 und Philippsburg sind grade noch rechtzeitig abgeschaltet worden. Und zwar gleich für drei Monate. Denn wer weiß, was im nächsten Vierteljahr noch alles in Japan passiert? Das ist die nachhaltigste Präventionsstrategie, die Deutschland je gesehen hat. Wenn die sich auf breiter Ebene durchsetzt, sollten Sie schon mal Ihren Terminkalender leer räumen. Denn bei jedem Autounfall, der künftig weltweit passiert, muss dann ihre Karre nochmal zum TÜV. Und wenn Sie einen älteren Wagen haben, bleibt er drei Monate in der Garage. Oder wird gar nicht mehr hochgefahren. Auffahrunfall in Bangladesh – und Ihr Käfer taugt nur noch als Vorgarten-Plastik.

 

Die Besserwisser von den Grünen haben jetzt natürlich Oberwasser. Die Bundestagsdebatte zum Thema bestand eigentlich nur aus »Ätschi bätschi« – wogegen die Regierung ein schlagendes Argument hatte, nämlich: »Ihr seid trotzdem dööfer!«

 

Am besten gefallen hat mir persönlich der Beitrag des momentan wahrscheinlich größten lebenden Atomkraftgegners, Volker Kauder, bekannt als »Kern-Killer-Kauder«, aus der führenden Anti-AKW-Partei CDU. Er hat endlich enthüllt, wie sehr sich Rot-Grün beim Atomausstieg zu Bütteln der Stromganoven machen ließ. Richtig so! Wir können ihn anfeuern: Volki, wirf die Spießermaske weg! Als nächstes wird er sich an eine Marienkapelle ketten, als Protestaktion für die Homoehe - zwischen katholischen Bischöfen.

 

Alles Wahlkampf-Taktik, sagen die Kritiker. Die CDU fürchte den nächsten Super-GAU, am 27. März in Baden-Württemberg, deshalb der Aktionismus. Mir dagegen stellt sich eine ganz andere Frage: Angela Merkel ist Physikerin. Promovierte Physikerin. Ihrer Doktorarbeit handelt von Zerfallsreaktionen und deren Geschwindigkeit; als Thema einer soziologischen Arbeit – in Ordnung. Da würde niemand an Frau Merkels Kompetenz zweifeln. Gerade in Physik allerdings präsentiert sich die Kanzlerin derzeit von einer Unbelecktheit, die ihr früher selbst den Hauptschulabschluss verbaut hätte.

 

Ich möchte mich keinesfalls über sie stellen, ich selber war zu Schulzeiten ein Keinstein, wie ihn sich fatalistische Physikpadägogen nicht begriffstutziger zusammenkalkulieren könnten. Aber selbst abgehängtem Rechenschieberprekariat wie mir war nach Tschernobyl klar, dass Kernkraft irgendwie nicht cool fürs kollektive Wohlbefinden ist. Und ich war damals dreizehn. Frau Merkel ist 56 – und kommt erst jetzt drauf. Kann mir doch keiner erzählen, dass die eine Doktorarbeit über Quantenchemie geschrieben hat! Das wird der nächste deutsche GAU. G-A-U – googelt Angies Untergang

 

| kommentar schreiben

Name:
Kommentar:

TITEL ist umgezogen!

Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

Deutschland, Europa und die Welt

Ein offenkundiger Widerspruch treibt mehrere Autoren zurzeit um: der Widerspruch zwischen dem von maßgeblichen Politikern gewollten Europa und der zunehmenden Skepsis in großen Teilen ...

Auch Kevin kauft nur Vinyl

Gestern erschien das neue Album von ClickCLickDecker. Sein erstes Livealbum heißt Du Ich Wir Beide Zu Den Fliegenden Bauten. Bei Seinem zweiten Konzert ...

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Die Geschichte geht weiter

Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter