• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Sonntag, 30. April 2017 | 10:58

    Kennzeichen T - 14.12.2011

    14.12.2011

    Brüsseler Spitze feat. DJ Doctor

    Die Reihe der Glückwunsch-Telegramme, die derzeit in Brüssel eingehen, reißt nicht ab. Erst wurde am Wochenende zum 27. Mal in diesem Jahr der Euro in letzter Minute gerettet; und jetzt tut die Europäische Kommission einen noch hoffnungsvolleren Schritt in Richtung Zukunft: Karl Theodor von und zu Guttenberg wird ihr neuer Internet-Beauftragter! Er soll die Anti-Zensur-Initiative übernehmen.

     

    Eine Kolumne von MATHIAS TRETTER

     

    Die Europäische Union hat ja eine lange Vorgeschichte als Endlager weiterhin strahlender Politleichen; selbst Edmund Stoiber soll bis auf den heutigen Tag zur Geisterstunde durch die Gassen von Brüssel stottern. Kompetenz war dabei nie eines der Auswahlkriterien; Stoiber etwa kümmert sich um den Abbau der Bürokratie in der EU – da ist der Bock zum Gartenarchitekten gemacht worden.

     

    Umso schöner ist es, dass mit Guttenberg nun endlich mal ein Mann nach Brüssel kommt, der in seinem künftigen Ressort schon Sachkenntnis bewiesen hat: Freier Zugriff auf alle verfügbaren Texte, das ist im Groben seine neue Aufgabe. Und da macht ihm kaum einer was vor! Die Internet-Gemeinde jubelt. Seit Jahren versuchen Netzaktivisten, das Urheberrecht auszuhebeln – und jetzt bekommen sie die Galionsfigur der Copy-und-Paste-Kultur! In der Szene heißt er längst DJ Doctor. Weil er wie kein Zweiter aus verschiedensten Tracks eine Promotion zusammensamplen kann. 

     

    Neelie Kroes, die EU-Kommissarin, die ihn engagiert hat, will von seiner Bekanntheit profitieren, sagt sie. Und sie hat für ihre Entscheidung eine zündende Erklärung: »Ich suche Talente, ich brauche keine Heiligen.« Man könnte auch sagen: Erst kommen die Fressen, dann kommt die Moral. Ein Karriereprinzip, mit dem Deutsche schon im 20. Jahrhundert sehr weit gekommen sind, unter anderem bis vor Moskau – und übrigens auch in Frau Kroes' Niederlande.

     

    Aber ich will jetzt hier natürlich nicht den erhobenen Zeigefinger schwingen; bei Guttenberg ist der Mittelfinger sowieso viel angebra ... – UND JA, ES IST AUCH NEID DABEI, das muss ich unumwunden zugeben: Erst vor ein paar Wochen hat der Mann das Titelblatt der ZEIT besetzt. Mit neuem Look: Keine Brille mehr, kein Altöl in der Matte. Und dann vier ganze Seiten Interview - für jemanden, der keinerlei Rolle mehr spielt. Früher gabs so was nur unter der Rubrik: »Was macht eigentlich …?« Da sah man dann alle vier Jahre Ingrid Steeger in ihren neuen Sozialwohnung. Ich bin gespannt, wer es als nächstes ins ZEIT-Interview mit Titelbild schafft: »Mubarak – Ich habs nicht so gemeint!«

     

    Und nun ist Guttenberg bereits in Brüssel angekommen. Keine vier Wochen später. Also, dafür, dass er alle Ambitionen verneint – wahrscheinlich hören wir von ihm bald, er habe den Job bei der EU nicht bewusst angetreten.

     

    Wenn Sie mich fragen: Der Mann fliegt eine sehr kompakte Platzrunde, um schließlich doch noch an Deutschlands Spitze zu landen. Bei diesem Zeitplan übernimmt er spätestens im März Wetten dass.  

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    TITEL ist umgezogen!

    Liebe Leserinnen, liebe Leser!


    Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

    Deutschland, Europa und die Welt

    Ein offenkundiger Widerspruch treibt mehrere Autoren zurzeit um: der Widerspruch zwischen dem von maßgeblichen Politikern gewollten Europa und der zunehmenden Skepsis in großen Teilen ...

    Auch Kevin kauft nur Vinyl

    Gestern erschien das neue Album von ClickCLickDecker. Sein erstes Livealbum heißt Du Ich Wir Beide Zu Den Fliegenden Bauten. Bei Seinem zweiten Konzert ...

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter