• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Freitag, 18. August 2017 | 03:16

     

    Foto: Marco Borggreve Foto: Marco Borggreve

    Das European Brass Orchestra unter der Leitung von Sylvain Cambreling bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

    18.07.2011

    Trara, das tönt wie Jagdgesang

    Bei dem Stichwort »Blechbläser« denkt man gemeinhin an Blasmusikkapellen bei der Kirchweih, an Militärmärsche und dergleichen. Spätestens seit der Botschaft von New Orleans an die Welt konnte man wissen, dass es Musik, nämlich den frühen Jazz gibt, die Blechblasinstrumente liebt und, wiewohl bei Begräbnissen für Trauermärsche eingesetzt, dennoch anders klingt als eine Blaskapelle österreichisch-bayrisch-preußischer Provenienz oder als eine böhmische Dorfmusik. Von THOMAS ROTHSCHILD

     

    Inzwischen kennen wir subversive Bläserformationen wie das von Heiner Goebbels und Alfred Harth gegründete Sogenannte Linksradikale Blasorchester oder die osteuropäischen Roma-Bands à la Fanfare Ciocarlia. Dass man auch »Klassik« auf Blechblasinstrumenten spielen kann, hat sich hingegen – trotz dem international renommierten Philip Jones Brass Ensemble – im Bewusstsein des europäischen Konzertpublikums und in den Programmen nicht durchgesetzt.

     

    Ist das der Grund, weshalb der Auftritt des European Brass Orchestra unter der Leitung des künftigen Stuttgarter Generalmusikdirektors Sylvain Cambreling bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen so deprimierend schlecht besucht war? Dabei war das Programm in seiner Durchmischung glänzend geeignet, die Vielfalt der Möglichkeiten von Blechblasinstrumenten von tonmalerischen Subtilitäten bis zum kompakten Orgelklang zu demonstrieren. Neben dem Renaissancekomponisten Giovanni Gabrieli standen drei Amerikaner, die dem Intendanten Thomas Wördehoff besonders am Herzen zu liegen scheinen: der diesseits des Atlantiks immer noch unterschätzte Samuel Barber, Aaron Copland mit seiner ebenso kurzen wie berühmten Fanfare For The Common Man und der weitaus weniger bekannte Fisher A. Tull. Bei dem Franzosen Henri Tomasi wurde zitiert, was man bei Blechbläsern wohl erwartet: der wilde und fröhliche Hörnerklang, der zum Jagdgesang ertönen soll.

     

    Originalkompositionen für solche Formationen sind rar. So erklangen als Höhepunkt Mussorgskis Bilder einer Ausstellung in einer Bearbeitung. Und das schien doch eher ein Kuriosum. Maurice Ravels meist gespielte Orchestrierung des Klavierstücks ist so genial, so differenziert, dass die Version für Blechbläser, die nur von Perkussion unterstützt werden, vergleichsweise arm wirkt. Weder dynamisch, noch in den klanglichen Feinheiten können Trompeten und Posaunen, Hörner und Tuben die Instrumente eines Symphonieorchesters inklusive Saxophon ersetzen. Man konnte an diesem Abend, am Beispiel von Copland vor allem, erfahren, was es bedeutet, wenn ein Komponist ganz gezielt für eine bestimmte Instrumentengruppe schreibt. Bei seiner Fanfare kommt das European Brass Orchestra ganz zu sich.

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Nachgereichtes Wunder

    Dank eines Deals der Künstlerin mit Domino Records bekommen nun auch hiesige Fans die Möglichkeit, dieses im Frühjahr erschienene ...

    Heiße Ausgrabungen

    Lassen sie sich entführen in die Zeit des frivolen Chansons und des Schurken-Schlagers oder heben sie ab mit Space-Age-Psych-Beat. Mit Major TOM ASAM.

    Kühle braune Zwerge und Würzpaste

    Der Mann wird in wenigen Wochen 70, seine Arbeit entzieht sich immer mehr irgendwelchen Kategorien – und die Kritiker überschlagen sich. TOM ASAM über das ...

    Glam, Mathe und Lethargie

    Glam-Rock-Epigonen, verfrickelte Post-Punks und Im-Bett-Gebliebene: Hauptsache interessant! Findet KRISTOFFER CORNILS – und nimmt im vierten Teil seiner ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter