• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Montag, 26. Juni 2017 | 14:08

     

    Foto: D. Crevena Foto: D. Crevena

    Song Conversation mit Gianmaria Testa und Paolo Fresu

    04.06.2011

    Paolo Contes leiser Bruder

    Heiserkeit ist im klassischen Gesang ein Makel. In der Oper oder beim Schubert-Liederabend muss die Stimme strahlen. Schon beim Jazz und später beim Rock war das anders. Louis Armstrong hat die Vorstellungen von einer »schönen Stimme« gründlich verändert. Auch Liedermacher dürfen eine raue Stimme haben. Wolf Biermann, Georges Brassens, Andonis Kalojannis, Atahualpa Yupanqui, Wladimir Wyssozki – sie alle legten mehr Wert auf Ausdruck, mal intim, mal extravertiert, als auf den Schönklang im Verständnis des klassischen Gesangs. 

     

    Insbesondere die Italiener, bei denen die Liedermacher, Chanteurs oder Singer Songwriter Cantautori, also »Liederautoren« heißen, lieben die belegte Stimme, nicht nur beim Schlager, wo Adriano Celentano den Ton angab. Als Vermittler zwischen Rock und Cantautori ließe sich Edoardo Bennato nennen. Auch er besticht durch eine kratzige Stimme, die in den Höhen gar zu krächzen scheint. Ach wie schön!

     

    Foto: Roberto Chiovitti Foto: Roberto Chiovitti

    Meisterhaft improvisiert und brav mitgespielt

    Gianmaria Testa, der nun mit dem Trompeter Paolo Fresu die Song Conversations bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen fortgesetzt hat, ließe sich als der leisere Bruder von Paolo Conte beschreiben. Er singt eigene Lieder mit lyrischen Texten und vertraulichem Gestus (was täten solche Sänger ohne die Erfindung des Mikrophons?), aber auch eine englische Fassung des mit dem Namen Marlene Dietrich verbundenen Friedrich Hollaender-Songs Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt und, auf Französisch, Boris Vians Deserteur, den Yves Montand, aber auch Serge Reggiani – noch einer mit einer heiseren Stimme – berühmt gemacht haben, den aber fast jeder Pazifist im Repertoire hat. Auch Wolf Biermann sang ihn, als er noch ein bedingter Pazifist war.

     

    Am Schluss dringt Testa in die sardische Folklore ein, und Paolo Fresu liefert auf dem Kornett den durchgehaltenen Grundton, den Bordun hinzu, für den traditionell das dritte Rohr der Launedda, einer sardischen Flötenart, zuständig ist. Überhaupt Paolo Fresu: Er erweist sich an diesem Abend als ein Meister im Improvisieren. Gianmaria Testa verlangt ihm da einiges ab, und er spielt brav mit. Wie übrigens auch das Publikum. Merkwürdig ist es schon, wie das immer wieder seine Hemmungen verliert, wenn ein bühnenerfahrener Sänger es zum Mitsummen einlädt. Das wusste schon Pete Seeger. Damals sollte der gemeinsame Gesang noch ein Kollektiv herstellen. Heute dürfte er nicht viel mehr sein als Kurzurlaub vom CD-Player.

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:
    Hallo, was interessant sein könnte die sich für diesen Bereich interessieren ist, dass am 1. Dezember 2011 der Film "Wyssozki-Danke, für mein Leben" in die Deutsche Kinos kommt. http://www.wyssozki.de/ Ich werde mir das nicht entgehen lassen, LG
    | von Kuhna, 29.09.2011

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Nachgereichtes Wunder

    Dank eines Deals der Künstlerin mit Domino Records bekommen nun auch hiesige Fans die Möglichkeit, dieses im Frühjahr erschienene ...

    Heiße Ausgrabungen

    Lassen sie sich entführen in die Zeit des frivolen Chansons und des Schurken-Schlagers oder heben sie ab mit Space-Age-Psych-Beat. Mit Major TOM ASAM.

    Kühle braune Zwerge und Würzpaste

    Der Mann wird in wenigen Wochen 70, seine Arbeit entzieht sich immer mehr irgendwelchen Kategorien – und die Kritiker überschlagen sich. TOM ASAM über das ...

    Glam, Mathe und Lethargie

    Glam-Rock-Epigonen, verfrickelte Post-Punks und Im-Bett-Gebliebene: Hauptsache interessant! Findet KRISTOFFER CORNILS – und nimmt im vierten Teil seiner ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter