TITEL kulturmagazin
Mittwoch, 29. März 2017 | 01:35

Puntigam / Gruber / Oberhummer: Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln

02.11.2012

Science Busters

Mathe, Physik und Chemie waren nicht unbedingt Ihre Lieblingsfächer?! Naturwissenschaftlich angehauchte Sachbücher schenken Sie verschweißt weiter?! Jetzt wird alles anders. Die Science Busters verbinden Wissenschaft und schwarzen Humor, wie das nur Österreicher können. Fesselnd, saukomisch, clever. Von TOM ASAM

 

Seit fünf Jahren begeistern die Science Busters ihr Publikum mit einer Art wissenschaftlicher Freakshow, die Know-how und Humor auf einzigartige Weise zu verbinden weiß. Infotainment in gut, na so was! Die »schärfste Science Boygroup der Welt« besteht aus Werner Gruber, Experimental- und Neurophysiker an der Uni Wien und Erfinder der kulinarischen Physik, Heinz Oberhummer, emeritierter Professor für Kern- und Astrophysik an der TU Wien – und nebenher quasi ein Gott unter den Atheisten – sowie Martin Puntigam, seines Zeichens Studi-Abbrecher und erfolgreicher Kabarettist.

 

In ihrem neuen Buch Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln begibt sich die Boygroup auf eine physikalhumoristische Odyssee ins wissenschaftliche Unterholz und lässt ihre Leser dank erleuchtender Einfälle dabei nicht im Dunkeln stehen. Das Prinzip, nachdem man sich etwas leichter merkt, wenn etwas Unerwartetes geschieht, wird konsequent verfolgt – und zwar mit Grips und großartigem Humor. Hinter der heiteren Fassade gibt es allerdings stets harte Fakten und spannende Sachverhalte zu entdecken.

 

Triptychon der Rektalartisten

Stellen Sie sich der Frage, für was sie sich entscheiden sollten, wenn Sie zwischen der Daseinsform Wasserbär, Seehase oder Wurmgrunzer entscheiden müssten, erfahren Sie, welche Tiere den Triptychon der tollsten Rektalartisten darstellen, verstehen Sie die Formel fürs Pinguinweitpfeffern oder staunen Sie darüber, dass NASA-Astronauten ihren Urin recyceln – und trinken. Eigentlich ist es ja ziemlich Wurst, was wir uns so denken; denn der Gedanke »In der Stringtheorie gibt es elf Dimensionen« hinterlässt, so lernen wir hier, im Gehirn ebenso Spuren wie der Gedanke »Öha, aus meiner Badehose schaut ein Ei heraus.«

 

Aber wenn wir die Birne schon mal benutzen, dann kann das auch Mal unnötiges Fachwissen sein, das Spaß macht. Zum Beispiel, dass in Aleppo/Syrien nicht immer nur Gewehrfeuer und Bomben die erste Geige spielten. Hier lebten vor rund 80 Jahren die letzten vier Goldhamster, von denen vermutlich sämtliche Abermillionen heute lebender Exemplare abstammen. Unser aller Vorfahren hingegen sind nicht Hamster oder Adam und Eva, sondern ein rostscheißendes Bakterium!

 

König Midas und das Hodensack-Mützerl

Das geht in einem Affentempo von Scheiße zu Pralinen und zurück. Passend zur neu entdeckten Leidenschaft zur Physik kommt man als Leser zwangsweise auf den Begriff der Zeit, da diese wie im Fluge vergeht. Etwa wenn die Busters zum Verhältnis Mensch/Tier einen Ausflug zu König Midas machen, der nach einem Missgeschick mit den Göttern dazu verdonnert wurde, mit Eselsohren herumzulaufen, die er unter der sogenannten »Phrygischen Mütze« verbarg. Diese bestand aus dem Hodensack eines Stieres und sollte dessen Fähigkeiten auf den Mützenträger übertragen, was – um den speziellen, trockenen Humor des Buches zu veranschaulichen, folgendermaßen ausgeführt wird:

 

»Man darf getrost annehmen, dass unter besonderen Fähigkeiten folgende positiven Eigenschaften subsumiert wurden: Kraft, Ungestümheit und Potenz, und nicht Sabbern beim Trinken, beim Fressen im eigenen Kot stehen und Nichtbemerken, dass man statt in eine Kuh in einen Plastikschlauch vom Tierarzt ejakuliert.«

 

Hier bekommen Tier und Mensch ihr Fett ab; Letztere auch das Erstere, denn zur Auflockerung gibt es zwischendrin nicht nur informative »Fact Boxes« zu einzelnen Themen, sondern auch mehr oder weniger skurrile Rezepte von Werner Gruber. Was dieses großartige Buch – bei aller neu gewonnenen Begeisterung für Wissenschaft – in seiner physischen Form (und nicht als E-Book) begehrenswert macht, ist die aufwendige und gelungene Herstellung. Das Cover kommt, dem Titel gemäß, in rosafarbenem Kuschel-Umschlag, zudem runden sehr gelungene Illustrationen das ansonsten angenehm ruhige Layout ab.

TITEL ist umgezogen!

Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

Vom großen Lama aus der Regent`s Park Road

Tristram Hunt widmet dem Schatten von Karl Marx, der selbst ernannten »zweiten Violine« des Marxismus, dem Industriellenerben Friedrich Engels eine ...

Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

Die böse Schlange
und das weiße Kaninchen

In diesem Land stimmt etwas nicht. Der Feminismus nämlich. Schwach steht er da, der Wind pfeift durch die Löcher seines theoretischen Unterbaus. Ähnlich steht es mit den Frauen. ...

Seitenhiebe

Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

Zwischen Karikatur und Avantgarde

Lyonel Feininger ist eine Ikone der Klassischen Avantgarde. Er hat einen festen Platz im Lieblingsmaler-Pantheon. Doch auch solch ein Weltrangmeister ist nicht vom Himmel gefallen. Die Ausstellung ...

Die Geschichte geht weiter

Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter