• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Freitag, 18. August 2017 | 08:54

    The Walking Dead: Long Road Ahead

    18.09.2012

    Leiden und leiden lassen...

    Der Hype ist inzwischen da: The Walking Dead, das Adventure zu Robert Kirkmans großartiger Comicreihe mausert sich langsam zum Liebling des Zombiefans. Dabei sind es gar nicht die Zombies, die in Episode 3: Long Road Ahead im Mittelpunkt stehen. Was ist da los? FRANZISKA BECHTOLD weiß es: Da hat jemand eng an der Vorlage gearbeitet!

     

    Zunehmend kippt die Stimmung im Camp, Protagonist Lee muss als Vermittler zwischen den Parteien herhalten. Ein frühzeitiger Aufbruch ins Ungewisse steht bevor, der die Gruppe entzweit. Erneut schrumpft diese auf tragische Weise und erneut stoßen weitere Überlebende zur Crew. Geschickt schafft es das Spiel, ein konstantes Gefühl der Bedrohung aufrechtzuerhalten und damit die Angst, jederzeit einen der inzwischen so lieb gewonnenen Charaktere zu verlieren. Der Tod macht vor keinem Halt, so viel sollte spätestens nach dieser Episode klar sein.

     

    Tod oder Gerechtigkeit?

    Die Ruhe vor dem Sturm könnte man Long Road Ahead vielleicht nennen, bleibt sie doch weitestgehend auf zwischenmenschliche Problematiken zentriert und weniger actionreich. Sie erforscht vielmehr das Herzstück der Comicreihe, also die Frage danach, wozu Menschen fähig sein können und welche Entscheidungen sie treffen müssen, wenn die Welt, die sie kennen, nicht mehr existiert. Überlasse ich eine junge Frau Todesqualen um Zeit zu gewinnen, oder erlöse ich sie von ihrem Leiden und riskiere dabei meinen eigenen Tod? Hat man als Spieler rechtens gehandelt – oder gelten solche Konventionen in der Welt der Walking Dead gar nicht mehr? Gerade Familienverhältnisse werden mehr und mehr erschüttert und fordert die verbliebenen Gruppenmitglieder, nicht in Wahn oder Lethargie zu verfallen. Was in Starved for Help mit den Abgründen menschlichen Verhaltens begann, ist nun tonangebendes Motiv.

     

    Das geht zuweilen ganz schön an die Nieren, fügt sich jedoch perfekt in das Szenario ein. The Walking Dead fesselt bisher emotional so stark, dass es auch den abgestumpften Charakter noch zusammenzucken lässt, wenn ein Gruppenmitglied verloren geht. Die Episoden werden zunehmend düsterer und ohne dabei in Lob­hu­de­lei verfallen zu wollen tatsächlich von Mal zu Mal besser. Man darf gespannt sein, ob Telltale weiterhin eine Schippe drauflegen kann, doch die Chancen stehen gut, dass auch die folgende Episode (Around Every Corner) die Fußstapfen von Long Road Ahead zu Füllen weiß.

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    TITEL ist umgezogen!

    Liebe Leserinnen, liebe Leser!


    Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

    Vive Le Pop

    Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum der gelungenen Compilation-Reihe gibt es die 7. Ausgabe von Le Pop. Die Reihe für frankophone Musikliebhaber ist ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Petraeus und sein Stab

    Die menschliche Existenz ist voll von Paradoxa. Krieg etwa gehört zu den schlimmsten Dingen, die Menschen einander antun können; die Ausführenden des Kriegs allerdings, das ...

    Sunday Clubbing at 93 Feet East

    Sunday Clubbing has, apparently, become quite the ›In‹ thing in this wonderful land of ours which we like to call London. »Sunday is the new Saturday« they proclaim ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Gesetzesverrat

    Wenn man, mit stetig wachsendem Staunen, Kopfschütteln & Empörung verfolgt hat, was nach der Selbstanzeige der rechtsradikalen Mördergruppe (NSU) an Versäumnissen, ...

    Tage, Tage, Jahre

    Staunen, entdecken, querlesen, umblättern, abreißen – Literaturkalender begleiten uns verlässlich durchs Jahr, versorgen uns häppchenweise und gut dosiert mit ungeahnten ...

    Ein Geheimnis in einer Graskugel

    Auf die ganz großen Katastrophen im Leben kann man sich selten vorbereiten. Das geht nicht nur den Großen so, auch die Kleinen müssen solche Erfahrungen bewältigen. ANDREA ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter