TITEL kulturmagazin
Montag, 27. März 2017 | 04:43

Alan Wakes American Nightmare

01.05.2012

Alptraum-Trip der bleihaltigen Art

Mach’s nochmal, Alan! VOLKER BONACKER schlägt sich ein weiteres Mal durch die Alpträume des Schriftstellers mit Hang zum Übernatürlichen und sucht nach Antworten auf die Frage, in welcher Hinsicht das Alan Wake’s American Nightmare als gruselig zu betrachten ist.

 

Alan Wake (2010 veröffentlicht) war kein schlechtes Spiel, allerdings auch weit davon entfernt, ein Horror-Titel zu sein. Viel zu selten waren dafür die echten Schockmomente, viel zu durchschaubar die Kämpfe und – das Schlimmste – viel zu sicher fühlten sich SpielerInnen beim Durchqueren der Wälder und Straßenzüge von Bright Falls. Wo Genre-Konkurrenten über Stilmittel wie Munitions- und Waffenknappheit oder klaustrophobische Settings wie Herrenhäuser oder U-Bahn-Schächte gepaart mit entsprechendem Sound-Einsatz den Überlebenskampf zur Dauerbeschäftigung machen, kam das Abenteuer um den paranormal begabten Schriftsteller zu weich daher. Mit American Nightmare entfernen die Macher Remedy nun noch das letzte Quentchen Horror und fokussieren sich auf die Action.

 

Everybody jumps from the sound of a shotgun!

Die läuft weiterhin nach bekanntem Muster ab: Mit der Taschenlampe blendet Alan seine Widersacher bis zu einem bestimmten Punkt. Anschließend werden die Kontrahenten mit der Pistole erledigt. Oder der Schrotflinte. Darf’s eine Maschinenpistole sein? Oder lieber gleich ein Sturmgewehr? Hauptsache, die Granaten werden nicht vergessen! Das Arsenal ist üppig ausgefallen. Was dem Waffenfetischisten eine Freude, ist dem Horror-Puristen dagegen viel zu überladen. Bisweilen wäre etwas Ausgeglichenheit wünschenswert – was spräche dagegen, die Alptraumgestalten ebenfalls mit schwerem Arsenal zu versehen?

 

Das eigentliche Highlight des Xbox 360-exklusiven Download-Titel bleiben die zahlreichen TV- und Radioshows. In den drei wiederholt aufzusuchenden Schauplätzen Motel, Sternenwarte und Autokino finden aufmerksame SpielerInnen an verschiedenen Stellen Radio- und Fernsehapparate. Auf ersten darf den »Old Gods of Asgard« beim Plaudern über ihr Reunion-Album gelauscht werden. Per Videobotschaft auf den TVs meldet sich dagegen der Wake-Doppelgänger und -Antagonist Mr. Scratch zu Wort. Seine Ausführungen und Ansichten stellen eine willkommene und zeitweise gar humorvolle Abwechslung zu den viel zu simplen Hol-und-bring-Missionen dar, die das Spiel ansonsten parat hält.

 

| kommentar schreiben

Name:
Kommentar:

TITEL ist umgezogen!

Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

Vive Le Pop

Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum der gelungenen Compilation-Reihe gibt es die 7. Ausgabe von Le Pop. Die Reihe für frankophone Musikliebhaber ist ...

Seitenhiebe

Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Petraeus und sein Stab

Die menschliche Existenz ist voll von Paradoxa. Krieg etwa gehört zu den schlimmsten Dingen, die Menschen einander antun können; die Ausführenden des Kriegs allerdings, das ...

Sunday Clubbing at 93 Feet East

Sunday Clubbing has, apparently, become quite the ›In‹ thing in this wonderful land of ours which we like to call London. »Sunday is the new Saturday« they proclaim ...

Musik in Schwarz-Weiß

Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

Gesetzesverrat

Wenn man, mit stetig wachsendem Staunen, Kopfschütteln & Empörung verfolgt hat, was nach der Selbstanzeige der rechtsradikalen Mördergruppe (NSU) an Versäumnissen, ...

Tage, Tage, Jahre

Staunen, entdecken, querlesen, umblättern, abreißen – Literaturkalender begleiten uns verlässlich durchs Jahr, versorgen uns häppchenweise und gut dosiert mit ungeahnten ...

Ein Geheimnis in einer Graskugel

Auf die ganz großen Katastrophen im Leben kann man sich selten vorbereiten. Das geht nicht nur den Großen so, auch die Kleinen müssen solche Erfahrungen bewältigen. ANDREA ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter