• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Samstag, 22. Juli 2017 | 14:38

    Saints Row - The Third

    06.12.2011

    Red and Blue makes Purple

    Die 3rd Street Saints haben es im nunmehr dritten Teil des Open World Games aus dem Entwicklerhaus Volition ans Licht der Öffentlichkeit geschafft. Sie ließen das Dasein als Straßengang in dunklen Hinterzimmern und kleinen Gassen hinter sich und wurden zum anerkannten Medienimperium - ein Schritt, der in der amerikanischen Populärkultur derzeit auch außerhalb fiktiver Narrative nachvollzogen werden kann. Peter Just übt schon mal die Gangsigns am Controller. Von PETER JUST

     

    Im Saints Row Universum schaffte es die Straßengang durch den Zusammenschluss mit dee Ultor Corporation ins Rampenlicht zu gelangen und aus ihrer kriminellen Vereinigung ein anerkanntes wirtschaftliches Unternehmen zu machen. So findet man in Steelport, dem Schauplatz des dritten Teils der Reihe, gigantische Werbeanzeigen für den eigenen Energy Drink der Saints, Comics mit den Anführern der Gang als Helden und eine Kette an Modegeschäften, in denen die Fans nun auch die offizielle Kleidung der Berühmtheiten kaufen können. An vielen Ecken warten auch Möglichkeiten die Waffen wegzustecken und lieber Fotos mit den Bewunderern der Saints zu schießen. Es ist die offene, natürliche Akzeptanz der Bevölkerung zu Beginn des Spiels, welche den SpielerInnen eigentlich vor den Kopf stoßen sollte - wenn sie diese denn nicht selbst bereits ein Stück weit angenommen hätten.

     

    Betrachtet man die derzeitige amerikanische Populärkultur, so trifft man insbesondere in der Musik auf viele Beispiele für die Akzeptanz von Repräsentation unterschiedlicher Gangkulturen. Insbesondere afroamerikanische Gangs sind dabei im Mainstream längst angekommen. Die Alben von Künstlern wie Snoop Dogg oder Lil Wayne haben sich weltweit millionenfach verkauft und dabei ganz selbstverständlich Bekenntnisse zu ihrer jeweiligen Zugehörigkeit. Mit „I keep a blue flag hanging out my backside/ But only out my left side, yeah that‘s the Crip side“ manifestiert Snoop auch im Jahre 2004 als Mainstreamphänomen noch seine Mitgliedschaft aus Jugendzeiten in Long Beach, Kalifornien bei den Rollin‘ 20 Crips. Ähnlich und doch komplett anders sieht es bei Lil Waynes Referenzen zur Blood Gang aus. Zwar übernimmt er deren Ausdrücke („Throwin‘ blood in the air, leave blood on the ground“) und auch deren Kleidung (in diesem Falle ein rotes Bandana aus - wie man bereits erahnen kann - der rechten hinteren Hosentasche), jedoch scheint er sich diese Zugehörigkeit erst recht spät im Laufe seiner Karriere zugelegt zu haben. An der Authentizität darf also gezweifelt werden. 

    Dennoch scheinen beide Künstler ihren Ganghintergrund als gewinnbringendes Element in ihren zur Schau gestellten Persönlichkeiten zu sehen - in wie weit diese nur gespielt sind, sei dahin gestellt. Andersrum formuliert: es tut ihrem Erfolg keinen Abbruch, mit den beiden größten Straßengangs in den USA in Verbindung gebracht zu werden. Ein Blood oder Crip zu sein und die damit verbundenen Assoziationen zu Kriminalität dient als Gütesiegel im Gangsta Rap Genre und steigert heut zu tage wohl eher noch die Vermarktungsmöglichkeiten im Mainstream der Musikindustrie. 

     

    Red and blue makes green!

    Die 3rd Street Saints als akzeptierter, umjubelter Wirtschaftskonzern könnten also tatsächlich als logischer nächster Schritt aus dieser Entwicklung gesehen werden. Dennoch dient die Vermarktung der Gangkultur im Spiel nur nur als Konsequenz der Absurdität im herrlich überdrehten und selbstironischen Saints Row Universum. Und genau mit diesem Wissen macht die Zerstörungswut eigentlich noch mehr Spaß: Der digitalen kriminellen Ader freien Lauf lassen und dafür auch noch gefeiert werden.

     



     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    TITEL ist umgezogen!

    Liebe Leserinnen, liebe Leser!


    Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

    Vive Le Pop

    Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum der gelungenen Compilation-Reihe gibt es die 7. Ausgabe von Le Pop. Die Reihe für frankophone Musikliebhaber ist ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Petraeus und sein Stab

    Die menschliche Existenz ist voll von Paradoxa. Krieg etwa gehört zu den schlimmsten Dingen, die Menschen einander antun können; die Ausführenden des Kriegs allerdings, das ...

    Sunday Clubbing at 93 Feet East

    Sunday Clubbing has, apparently, become quite the ›In‹ thing in this wonderful land of ours which we like to call London. »Sunday is the new Saturday« they proclaim ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Gesetzesverrat

    Wenn man, mit stetig wachsendem Staunen, Kopfschütteln & Empörung verfolgt hat, was nach der Selbstanzeige der rechtsradikalen Mördergruppe (NSU) an Versäumnissen, ...

    Tage, Tage, Jahre

    Staunen, entdecken, querlesen, umblättern, abreißen – Literaturkalender begleiten uns verlässlich durchs Jahr, versorgen uns häppchenweise und gut dosiert mit ungeahnten ...

    Ein Geheimnis in einer Graskugel

    Auf die ganz großen Katastrophen im Leben kann man sich selten vorbereiten. Das geht nicht nur den Großen so, auch die Kleinen müssen solche Erfahrungen bewältigen. ANDREA ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter