• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Freitag, 21. Juli 2017 | 00:39

    Star Fox 64 3D (Nintendo 3DS)

    11.10.2011

    Neue Grafik - gleicher Spaß!

    Es ist nicht das erste Mal, dass ich mit Fox und seinen Kumpanen Falco, Peppy und Slippy durch das Lylat System fliege. Nein, ich habe Star Fox 64 schon damals auf dem Nintendo 64 gespielt. Meine Meinung zu dem Spiel hat sich, seitdem ich es das letzte Mal gespielt habe, nicht großartig geändert. Von CONNA BECKER.

     

    Star Fox 64 3D ist eigentlich ja nur eine Neuauflage des Spieleklassikers, der damals im Jahr 1997 (In Europa unter dem Namen Lylat Wars) auf den Markt kam. Die Geschichte hat sich natürlich nicht verändert und dürfte für Star Fox-Fans mittlerweile bekannt sein. Andross ist in das Lylat System eingedrungen und hat Fox’ Heimatplaneten Corneria den Krieg erklärt. Nun muss das Star Fox Team ihn aufhalten. 

     

    Star Fox 64 3D weist einige Neuerungen zum Original auf. Die Grafik wurde stark verbessert. Diese hat mich voll und ganz überzeugt. Sie ist sehr gut gelungen. Besonders die Spiegelung des Wassers gefällt mir extrem gut. Der 3D-Effekt ist einfach umwerfend und kommt sehr gut zur Geltung. Ich habe Star Fox 64 3D ausschließlich mit 3D-Effekt gespielt. Es ist einfach atemberaubend, wenn einem die Meteoriten entgegen kommen.

     

    Ein weiterer neuer Aspekt des Remakes ist die Bewegungssteuerung. Es ermöglicht einem, den Arwing zu steuern, indem man den Nintendo 3DS nach links und rechts bewegt. Diese Steuerung ist wohl doch ein großer Unterschied, wenn man es eigentlich gewöhnt ist, mit einem Analogstick zu steuern. Trotzdem funktioniert die Bewegungssteuerung einwandfrei. Allerdings ist das Spielen mit der Bewegungssteuerung in Kombination mit dem 3D-Effekt nicht so optimal. Und zwar verwackelt das 3D-Bild, wenn man den 3DS hin und her bewegt, was bei Spielen schon sehr störend sein kann. Deshalb muss man sich für eines entscheiden. Ich bevorzuge es, mit Schiebe-Pad und 3D-Effekt zu spielen.

     

    Vom Himmel geholt

    Die Kartenansicht ist genauso wie damals. Manchmal gibt es zwei Wege, die man nehmen kann. Dafür muss man auf dem ausgewählten Planeten etwas Bestimmtes tun, um den alternativen Weg nehmen zu können. Wenn man sich dann eine Route eingeschlagen hat, könnte sich diese von der anderen Route unterscheiden, was die Story anbelangt. Es ist wirklich klasse, wenn man mehrere Durchgänge macht und immer einen anderen Ort auswählen kann.

     

    Diesmal gibt es bei Star Fox 64 auch einen Arcade-Mode. Der ermöglicht es einem, einen beliebigen Level aussuchen, ohne dass man vorher ein paar andere Levels abschließen muss. Der Sinn dieses Modus ist es, eine hohe Anzahl von Treffern zu erlangen. Dies ist der perfekte Modus für Spieler, die ihren Highscore immer wieder schlagen wollen. Der Arcade-Mode reizt mich persönlich aber nicht wirklich.

     

    Der Multiplayer ist diesmal sehr gut gelungen. Er hat mir schon damals auf dem Nintendo 64 gut gefallen, aber durch die neuen Möglichkeiten macht es mir bei dem Remake umso mehr Spaß. Was mir besonders gefällt ist, dass die Innenkamera des 3DS zum Einsatz kommt und man dann die Gesichter der anderen Spieler auf seinem Gerät sehen kann. Trotz der schlechten Qualität der Kamera ist es witzig, die Reaktion seines Mitspielers zu sehen, wenn man ihn vom Himmel holt.

     

    Star Fox 64 3D hat, im Gegensatz zum Original, eine deutsche Sprachausgabe. Die Synchronisation hat mich positiv überrascht. Die Stimmen von Fox, Falco und Peppy finde ich sehr passend. Nur mit der Stimme von Slippy habe ich mich noch nicht anfreunden können.  

     

    Insgesamt ist die Neuauflage von Star Fox 64 wie damals ein sehr gutes Spiel. Ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil: Ich finde das Spiel besser als je zuvor! Auch wenn die Spielzeit nicht allzu lang ist, und mich das Spiel nicht so lange beschäftigt wie manch andere Spiele, macht es riesigen Spaß. Es ist auf jeden Fall ein empfehlenswerter Titel.

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Verteidigung des Schlagers

    Klar, man kann sagen: der Schlager geht musikalisch über das kleine Einmaleins der Harmonielehre nicht hinaus, seine Texte haben mit der Wirklichkeit nichts zu tun, er ist ein konservatives ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Tage, Tage, Jahre

    Staunen, entdecken, querlesen, umblättern, abreißen – Literaturkalender begleiten uns verlässlich durchs Jahr, versorgen uns häppchenweise und gut dosiert mit ungeahnten ...

    Angst und Begehren

    Joyces Dublin stinkt, aber Ulrich Lampen hält sich die Nase zu

     

    „Nichts anderes hätte ich erwartet“, würde James Joyce wohl die ...

    Die böse Schlange
    und das weiße Kaninchen

    In diesem Land stimmt etwas nicht. Der Feminismus nämlich. Schwach steht er da, der Wind pfeift durch die Löcher seines theoretischen Unterbaus. Ähnlich steht es mit den Frauen. ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Vom großen Lama aus der Regent`s Park Road

    Tristram Hunt widmet dem Schatten von Karl Marx, der selbst ernannten »zweiten Violine« des Marxismus, dem Industriellenerben Friedrich Engels eine ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter