• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Samstag, 29. April 2017 | 05:42

    Neu im Kino: In Ihrem Haus

    29.11.2012

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. Claude, der offenbar aus schwierigen Verhältnissen stammt, macht sich zwischen den Zeilen lustig über das biedere Mittelstandsidyll, in dem der Mitschüler mit seinen Eltern lebt. Aber auch die Sehnsucht, dazu zu gehören, schwingt in der Geschichte mit. Sie endet mit den Worten »à suivre« (»Fortsetzung folgt«). Von STEFAN VOLK

     

    Und tatsächlich präsentiert Claude seinem Französischlehrer Germain (Fabrice Luchini) bald schon den nächsten Aufsatz. Abermals war Claude zu Hause bei Rapha, den er sich, wie er selbst schreibt, nur deshalb zum besten Freund erkoren hat, weil er ihm so ganz und gar gewöhnlich erschien. Heimlich schlich sich Claude durch das Haus und Raphas Mutter (Emmanuelle Seigner) hinterher. »À suivre«.

     

    Fasziniert von den Beobachtungen Claudes ermuntert Germain seinen Schüler weiterzuschreiben. Der Lehrer trifft sich außerhalb des Unterrichts mit Claude und gefällt sich darin, ein hoffnungsvolles literarisches Talent zu fördern. Er selbst hat zwar einmal einen Roman veröffentlicht, den Durchbruch als Schriftsteller aber nie geschafft. Voller voyeuristischer Lust verschlingt er die Fortsetzungsgeschichte Claudes, der immer tiefer in das fremde Familienleben eindringt, sich das Vertrauen von Raphas Vaters erschleicht und die Mutter begehrt. Und obwohl Germains Frau (Kristin Scott Thomas) ihn warnt, dass das ein böses Ende nehmen wird, verstrickt er sich zunehmend in Claudes raffiniert gesponnenem Netz aus Fantasie und Realität.

     

    Einmal mehr spielt François Ozon in Dans la Maison (deutscher Verleihtitel: In ihrem Haus) virtuos auf der Klaviatur des Genrekinos, ohne sich dessen ungeschriebenen Gesetzen unterzuordnen. Wie einst Swimming Pool (2003) ist Dans la Maison ein Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden. Ozon, einer der kreativsten und produktivsten Regisseure des französischen Gegenwartskinos, wechselt in seinen Filmen munter zwischen Drama und Komödie hin und her. Meist schwingt ein ironischer Unterton mit, der den Film bzw. das Genre selbst reflektiert. Mal subtiler, mal eher schrill. Nicht immer passt das so gut wie in Ozons großartigem Musical-Krimi 8 Frauen (2002).

     

    Ähnlich wie im melodramatischen Angel (2007) scheint er nun auch in Dans la Maison bisweilen zu dick aufzutragen, wären da nicht die allerletzten Einstellungen, die den Film noch einmal in ein verändertes Licht rücken. Das Ende einer Erzählung, lehrt Germain im Film seinen Schüler, muss zwar stets überraschend ausfallen, aber zugleich doch so, dass man denkt, es konnte gar nicht anders ausgehen. Und genau das gelingt Ozon mit seiner Adaption von Juan Mayorgas Stück auf faszinierende Weise.

    TITEL ist umgezogen!

    Liebe Leserinnen, liebe Leser!


    Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Verteidigung des Schlagers

    Klar, man kann sagen: der Schlager geht musikalisch über das kleine Einmaleins der Harmonielehre nicht hinaus, seine Texte haben mit der Wirklichkeit nichts zu tun, er ist ein konservatives ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Vom großen Lama aus der Regent`s Park Road

    Tristram Hunt widmet dem Schatten von Karl Marx, der selbst ernannten »zweiten Violine« des Marxismus, dem Industriellenerben Friedrich Engels eine ...

    Die böse Schlange
    und das weiße Kaninchen

    In diesem Land stimmt etwas nicht. Der Feminismus nämlich. Schwach steht er da, der Wind pfeift durch die Löcher seines theoretischen Unterbaus. Ähnlich steht es mit den Frauen. ...

    Das Ende der Sommerzeit

    Es gibt Bücher, die schleichen sich ganz unmerklich ins Herz und treffen einen im Innersten. Tamara Bachs Geschichte gehört dazu. Von ANDREA WANNER

    Ein Geheimnis in einer Graskugel

    Auf die ganz großen Katastrophen im Leben kann man sich selten vorbereiten. Das geht nicht nur den Großen so, auch die Kleinen müssen solche Erfahrungen bewältigen. ANDREA ...

    Gerd Sonntag und ein Hühnerglucksen zum Abschluss

    Giovanni Santi malt eine Fliege – Lyrik von Ger Sonntag.

    Von STEFAN HEUER

    Tage, Tage, Jahre

    Staunen, entdecken, querlesen, umblättern, abreißen – Literaturkalender begleiten uns verlässlich durchs Jahr, versorgen uns häppchenweise und gut dosiert mit ungeahnten ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter