• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Dienstag, 25. April 2017 | 16:26

    Moritz / Guntli / Simões: Die schönsten Buchhandlungen Europas

    10.12.2010

    Reiseführer für Bibliophile

    Für Bücherliebhaber versammelt Die schönsten Buchhandlungen Europas die Sehnsuchtsorte eines ganzen Kontinents in einem Band. Rainer Moritz nimmt uns mit auf eine faszinierende Reise in eine verzauberte Welt. CHRISTOPHER FRANZ berichtet von seinen Reiseerlebnissen.

     

    Die Buchhandlung Tropismes in Brüssel Die Buchhandlung Tropismes in Brüssel

    Buchhandlungen sind Orte des Rückzugs, aber auch der Entdeckungen. Dass die schönsten Entdeckungen nicht unbedingt in den Filialen der großen Buchhandelsketten (bisweilen aber auch dort!) gemacht werden, weiß jeder anspruchsvolle Leser zu genüge. Deshalb sind es nicht sie, die den Hauptteil dieses Buches füllen, sondern eher die individuelleren, manchmal spezielleren, manchmal die kleineren, und dennoch nicht unbekannteren, die innovativeren, oder die auf eine lange Tradition zurückblickenden Buchhandlungen Europas, die uns in Wort und Bild vorgestellt werden sollen. 20 sind es an der Zahl und wer sie besuchen möchte, sollte sich viel Zeit dafür nehmen.

     

    Die Reise beginnt in London in der altehrwürdigen, 1936 gegründeten (sie ist damit bei weitem nicht die älteste der Vorgestellten) und auf »alte & neue Bücher« spezialisierten Buchhandlung G. Heywood Hill. Über Maastricht, wo die Regale der Buchhandlung Selexyz Dominicanen beeindruckend in drei Stockwerken in ein altes, gotisches Kirchenschiff eingefügt wurden, und Brüssel, mit den nicht weniger atemberaubenden Räumen der Buchhandlung Tropismes in den Galeries Royales Saint-Hubert, führt sie nach Deutschland, das seiner Bedeutung für den Buchhandel entsprechend mit sechs Orten überproportional vertreten ist. Durch Österreich, die Schweiz und Italien, mit der auf den ersten Blick unscheinbaren La Casa del Libro in Turin, geht die Reise weiter Richtung Westen nach Frankreich und Spanien, ehe sie zu Füßen der ehrwürdigen und kühn geschwungenen, neugotischen Treppe der Livraria Lello in Porto endet.

     

    Selexyz Dominicanen in Maastricht. Foto: itravelnet.com Selexyz Dominicanen in Maastricht. Foto: itravelnet.com

    Die Qual der Wahl

    Dass bei der großen Zahl an Buchhandlungen - allein in Deutschland gibt es derer ca. 8000 - eine Auswahl getroffen werden musste, ist klar. Wie schwer die Selektion aber gewesen sein muss, davon zeugt die im Anhang beigefügte Liste »weiterer schöner Buchhandlungen«.

    Deshalb soll die Sammlung der Portraitierten, wie im Vorwort betont, auch dediziert als »exemplarisch« verstanden werden. Jedem lesenden Menschen ist es selbst überlassen, den hier vorgestellten Kanon für sich zu erweitern oder einzuschränken. Manche werden die eine oder andere Buchhandlung streichen wollen. Wie z.B. vielleicht das Buchhaus Campe in Nürnberg, das zwar als eine der wenigen Buchhandlungen Deutschlands über ein umfangreiches Sortiment der Everyman's Library verfügt, aber dennoch nur wenig mehr Atmosphäre ausstrahlt als ein Warenhaus. Zumindest die Leseecken, vermeintliche »Oasen der Ruhe«, offenbaren sich nur den Wenigen, die in der Lage sind, das notorische Rattern der Rolltreppen im Hintergrund ignorieren zu können. Manch andere wiederum werden ihre Lieblingsbuchhandlung vermissen.

     

    Die Livraria Lello in Porto Die Livraria Lello in Porto

    Vorzügliche Fotografien

    Die Texte aus der Feder von Rainer Moritz verschaffen einen Zugang zu dem kleinen Kosmos, den jeder Laden darstellt. Sowohl die Geschichte und das Sortiment als auch die Ladeneinrichtung werden, angereichert mit Anekdoten über illustre und gewöhnliche Kunden, vorgestellt. Die Inhaber lässt Moritz ausführlich zu Wort kommen und eröffnet so dem Leser die Möglichkeit, deren Erfahrungen und den Grund ihrer Passion für das Buch zu erfahren. Im Zentrum des Bandes stehen aber die vorzüglichen Fotografien, durch die die jeder Buchhandlung innewohnende, ganz eigene Stimmung eingefangen wird. Diese greift auch auf den Leser über. Nicht nur einmal wünscht man sich eines der unendlich vielen abgebildeten Bücher aus dem Regal oder von einem Stapel zu ziehen und es sich mit selbigem in einer (Sitz-) Ecke bequem zu machen. So wie man Stunden in der Buchhandlung verbringen könnte, so kann man sich lange Zeit in eine der Fotografien vertiefen. Nicht selten steigt im Leser das Gefühl auf, dort schon lange Kunde zu sein.

     

    Trotz der Vielfalt der Läden, auf der einen Seite die ganz Kleinen, auf der anderen Seite die sich über mehrere Stockwerke und mehrere Räume erstreckenden, hier die in ihrer Tradition erstarrten Inseln, da die mit Innovationen neue Käuferschichten anziehenden, begreift man,

    dass ihnen eines gemeinsam ist: die Liebe und der Enthusiasmus – und das Fachwissen – ihrer Besitzer für die Welt der Bücher und die Literatur.


    Flattr this

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    TITEL ist umgezogen!

    Liebe Leserinnen, liebe Leser!


    Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    Petraeus und sein Stab

    Die menschliche Existenz ist voll von Paradoxa. Krieg etwa gehört zu den schlimmsten Dingen, die Menschen einander antun können; die Ausführenden des Kriegs allerdings, das ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Tage, Tage, Jahre

    Staunen, entdecken, querlesen, umblättern, abreißen – Literaturkalender begleiten uns verlässlich durchs Jahr, versorgen uns häppchenweise und gut dosiert mit ungeahnten ...

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Zwischen Karikatur und Avantgarde

    Lyonel Feininger ist eine Ikone der Klassischen Avantgarde. Er hat einen festen Platz im Lieblingsmaler-Pantheon. Doch auch solch ein Weltrangmeister ist nicht vom Himmel gefallen. Die Ausstellung ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter