• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Sonntag, 30. April 2017 | 18:50

    Antje Damm: Kiki

    03.12.2012

    Ein Geheimnis in einer Graskugel

    Auf die ganz großen Katastrophen im Leben kann man sich selten vorbereiten. Das geht nicht nur den Großen so, auch die Kleinen müssen solche Erfahrungen bewältigen. ANDREA WANNER staunt darüber, mit welcher Leichtigkeit in dieser Geschichte das Schwere erzählt wird.

     

    Antje kennen wir schon aus Hasenbrote, wo der Besuch von Opa Hansel anstand. In dieser neuen Geschichte ist sie mit ihren Eltern und den beiden kleineren Brüdern Flo und Fabi aufs Land gezogen. Gar nicht so einfach, mit der fremden Umgebung klarzukommen. Aber zum Glück findet sie in der Klasse eine Freundin, Bärbel, die jede Menge Barbies hat und deren Mutter wundervolle Torten backen kann. Und dann taucht auch noch Kiki auf und wird Antjes allerbeste Freundin.

     

    Freundinnen

    Wer selber einmal so eine allerbeste Freundin hatte, weiß, wie das ist. Kiki ist ebenso unkonventionell wie fantasievoll. Statt Barbies sitzen bei ihr daheim kostbare Porzellanpuppen in Vitrinen (die man höchstens mal vorsichtig küssen kann). Aber die Dinge, die Antje und Kiki gemeinsam unternehmen sind sowieso viel spannender als mit Puppen spielen. Sie brauen Zaubertränke, versuchen sich als Archäologinnen und schicken sich Trostpakete, als beide jeweils krank im Bett liegen. Mit Kiki wird alles zum funkelnden Abenteuer, der Alltag bekommt einen besonderen Glanz.

     

    Aber auch Trauriges geschieht. Da sind zum Beispiel die neugeborenen Kätzchen beim nächsten Milchholen nicht mehr zu finden. Sie wurden vom Bauern »weggemacht«, weil es doch schon so viele auf dem Bauernhof gibt. Und Antje fragt nach: »Wie macht er die Katzen weg?« Die Antwort ist ebenso präzise wie schockierend: »Nun ja, er schmeißt sie an die Wand, dann sind sie sofort tot. Das geht ganz schnell.« Auch das ist das Leben.

     

    Freud und Leid

    Antje Damm besitzt das besondere Talent, altersgemäße Worte zu finden, die alle Situationen lebendig und atmosphärisch dicht wirken lassen. Obwohl sich die Sätze so leicht und leseanfängergerecht lesen. Kikiende lautet das letzte Kapitel und es erzählt vom Ungeheuren, Unfassbaren, das an einem Novembertag geschieht. Nicht einmal als versierte, erwachsene Leserin sieht man das Unglück kommen. Es ist plötzlich da. Und Antje muss damit umgehen, muss es begreifen lernen und in ihr Leben lassen. Auch das kann Antje Damm in Worte fassen.

     

    Als ein Trost entpuppt sich der Rahmen in Form eines Vor- und Nachworts. Eine erwachsene Antje erinnert sich an Kiki, die Freundin von damals, die ihr in dem Krankenpäckchen eine Graskugel geschickt hatte, in deren Inneren etwas steckt. Die Graskugel hütet ihr Geheimnis über all die Jahre – so wie die Erwachsene die Erinnerung an ihre Freundin. Mehr kann sich niemand wünschen.

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    Petraeus und sein Stab

    Die menschliche Existenz ist voll von Paradoxa. Krieg etwa gehört zu den schlimmsten Dingen, die Menschen einander antun können; die Ausführenden des Kriegs allerdings, das ...

    Zwischen Karikatur und Avantgarde

    Lyonel Feininger ist eine Ikone der Klassischen Avantgarde. Er hat einen festen Platz im Lieblingsmaler-Pantheon. Doch auch solch ein Weltrangmeister ist nicht vom Himmel gefallen. Die Ausstellung ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Vom großen Lama aus der Regent`s Park Road

    Tristram Hunt widmet dem Schatten von Karl Marx, der selbst ernannten »zweiten Violine« des Marxismus, dem Industriellenerben Friedrich Engels eine ...

    Die böse Schlange
    und das weiße Kaninchen

    In diesem Land stimmt etwas nicht. Der Feminismus nämlich. Schwach steht er da, der Wind pfeift durch die Löcher seines theoretischen Unterbaus. Ähnlich steht es mit den Frauen. ...

    Verteidigung des Schlagers

    Klar, man kann sagen: der Schlager geht musikalisch über das kleine Einmaleins der Harmonielehre nicht hinaus, seine Texte haben mit der Wirklichkeit nichts zu tun, er ist ein konservatives ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

    Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter