• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Montag, 24. April 2017 | 22:55

    Milena Baisch: Anton macht s klar

    05.11.2012

    Geld allein macht nicht glücklich!

    Anton hat Geldsorgen: für den Schulausflug braucht er dringend Roolys, Schuhe mit ausklappbaren Rollen. Leider herrscht zuhause akuter Geldmangel und die unverzichtbaren Teile stehen auf der Anschaffungsliste ganz unten. Anton sucht nach einer Lösung. Von ANDREA WANNER

     

    Geld kann man nicht einfach unbegrenzt von der Bank holen, obwohl die Geldautomaten in Antons Augen eigentlich genau dazu da sind. Das ist die erste Lektion, die der Junge lernen muss. Und das Lernen ist in diesem Fall äußerst schmerzhaft, bedeutet es doch, dass er zum einen auf etwas verzichten muss, das »alle« besitzen, zum anderen hat er natürlich längst behauptet, solch trendigen Rollschuhe selbst zu besitzen. Das Zugeben, dass das finanziell bei der momentanen Haushaltslage der Familie nicht drin ist, ist ein Unding. Also braucht Anton eine Möglichkeit, schnell Geld zu verdienen. Kein Problem für einen findigen Jungen.

     

    Geldverdienen leicht gemacht

    Womit verdient man Geld? Am besten zügig und viel. Eine erste Variante, die sich anzubieten scheint, ist eine Zukunft als Stuntman. Das passende Video ist schnell gemacht, der gewünschte Erfolg allerdings bleibt aus. Ein Banküberfall? Eine Entführung mit Lösegeld? Anton entscheidet sich für eine andere, allerdings auch kriminelle Variante: Falschgeld. Wider Erwarten gelingt es ihm nicht nur, einen 50-Euro-Schein herzustellen, sondern auch ihn unter die Leute zu bringen. Dass die Meinung, es handle sich um ein schlichtes Stück Papier, ein grundsätzlicher Irrtum ist, muss Anton nur allzu bald erkennen. Von da an, geht es ihm nicht mehr darum, Geld für sich selbst zu organisieren sondern um den angerichteten Schaden wieder gut zu machen.

     

    Milena Baisch schickt ihren Helden zum 2. Mal los, um eine grundlegende Erfahrung zu machen. Dass familiäre finanzielle Engpässe nicht nur die Eltern belasten, sondern dass auch Kinder darunter zu leiden haben, ist die eine, nachvollziehbare Lehre aus diesem Kinderbuch.  Dass aber niemand auf Kosten anderer sich selbst Vorteile verschaffen darf, die zweite. Baisch verpackt das einfühlsam und witzig in eine Geschichte, die man beinahe für ein Abenteuer halten könnte. Dafür werden es aber wahrscheinlich nur die halten, die nicht wissen, wie es ist, pleite zu sein.

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    Petraeus und sein Stab

    Die menschliche Existenz ist voll von Paradoxa. Krieg etwa gehört zu den schlimmsten Dingen, die Menschen einander antun können; die Ausführenden des Kriegs allerdings, das ...

    Zwischen Karikatur und Avantgarde

    Lyonel Feininger ist eine Ikone der Klassischen Avantgarde. Er hat einen festen Platz im Lieblingsmaler-Pantheon. Doch auch solch ein Weltrangmeister ist nicht vom Himmel gefallen. Die Ausstellung ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Musik in Schwarz-Weiß

    Noch ein paar Tipps für die Tage in denen Stimmung und Landschaft sich den Grau-Tönen nähern und die richtige Musik dabei hilft, ruhige Momente zu ...

    Vom großen Lama aus der Regent`s Park Road

    Tristram Hunt widmet dem Schatten von Karl Marx, der selbst ernannten »zweiten Violine« des Marxismus, dem Industriellenerben Friedrich Engels eine ...

    Die böse Schlange
    und das weiße Kaninchen

    In diesem Land stimmt etwas nicht. Der Feminismus nämlich. Schwach steht er da, der Wind pfeift durch die Löcher seines theoretischen Unterbaus. Ähnlich steht es mit den Frauen. ...

    Verteidigung des Schlagers

    Klar, man kann sagen: der Schlager geht musikalisch über das kleine Einmaleins der Harmonielehre nicht hinaus, seine Texte haben mit der Wirklichkeit nichts zu tun, er ist ein konservatives ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Ein Igel erlebt sein blaues Wunder

    Neue Kartracer haben es nicht leicht. Auch nach 20 Jahren ist der Schatten der einstigen Genregröße Mario Kart so mächtig, dass sich jeder neue Titel einen Vergleich ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter