• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Sonntag, 30. April 2017 | 10:52

    Jennifer E. Smith: Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick

    16.04.2012

    Der fremde Junge im Flugzeug

    Wie viel Romantik kann in einem Buch stecken, in dessen Titel die Begriffe »statistisch« und »Wahrscheinlichkeit« vorkommen? Soviel, wie man sich von einem ergreifenden Mädchenbuch nur wünschen kann, verspricht Titel-Jugendbuchexpertin SOPHIA RIESSBECK (13 Jahre).

     

    Der Fermentationsprozess von Mayonnaise, Stau- und Überfüllungsmuster auf US-amerikanischen Flughäfen, Studien über das Verhalten von Zucker über längere Zeiträume oder doch vielleicht die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick? Was studiert der fremde Junge aus dem Flugzeug jetzt denn eigentlich? Man weiß es nicht – und wird es nie erfahren. Aber dafür viel aus dem Leben von zwei komplett verschiedenen Menschen, ihren Problemen, ihrer Familie, und der ersten großen Liebe…

     

    Jeder kennt sie, die Tausend und Abertausend Menschen, die man einmal im Leben trifft, und dann nie wieder sieht. Auf der Straße mal vorbeigelaufen, im Zug daneben gesessen, durchs Schaufenster gesehen – »vorbei, verweht, nie wieder« (Tucholsky). Doch es geht auch anders: Hadley, eine junge Amerikanerin, versucht das Vergessen zu verhindern. Und zwar will sie ihn wiedersehen, Oliver, den Jungen, der im Flugzeug neben ihr saß, ihr Geschichten erzählt hat, damit sie ihre Flugangst vergisst, sie zum Lachen gebracht hat – obwohl ihr wegen der bevorstehenden Hochzeit ihres Vaters mit einer neuen Frau eher nach Weinen zumute war – und sie fast geküsst hätte…

     

    Aber woher soll sie die Zeit, die Kraft und den Mut bekommen, um ihn wiederzufinden, wenn sie pünktlich als Brautjungfer bei der besagten Trauung zu erscheinen hat – und weder die Zukünftige des Vaters noch die komplette Veranstaltung leiden kann. Doch als sie dann auch noch herausfindet, dass Oliver, den sie den ganzen Flug über mit ihrer Wut auf ihren Vater und allen möglichen anderen Problemen vollgeschwafelt hat, eigentlich nach London reist, um zur Beerdigung seines Vaters zu gehen und nicht wie zuerst angenommen auch eine Hochzeit besucht, wird alles noch schwieriger. Wie soll sie ihn denn finden, wenn sie nicht mal genau weiß, wo er ist?

     

    Das perfekte Buch für alle Romantikliebhaber! Die Geschichte ist wirklich sehr einfühlsam und schön geschrieben, und die beiden Hauptpersonen wachsen einem sofort ans Herz. Aber wenn man nach Action und Abenteuern sucht, wird man hier nicht fündig. Dafür ist es als Bettlektüre hervorragend geeignet – wegen viel Herzschmerz und Versöhnung! Und natürlich ist es ein Mädchenbuch!

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    Ein Geheimnis in einer Graskugel

    Auf die ganz großen Katastrophen im Leben kann man sich selten vorbereiten. Das geht nicht nur den Großen so, auch die Kleinen müssen solche Erfahrungen bewältigen. ANDREA ...

    Die Jugend endet auf dem Campingplatz

    Wie wird man erwachsen, in einer Zeit, der die großen Ideen fehlen? Wo sich das Leben gleichförmig von einem Tag zum anderen zieht und das Entwerfen ...

    Zum Ausklang

    Hier schließt sich der Kreis
    genießt sich (wer weiß)
    läuft jedenfalls heiß
    sein Leben als Preis

    Tage, Tage, Jahre

    Staunen, entdecken, querlesen, umblättern, abreißen – Literaturkalender begleiten uns verlässlich durchs Jahr, versorgen uns häppchenweise und gut dosiert mit ungeahnten ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Gerd Sonntag und ein Hühnerglucksen zum Abschluss

    Giovanni Santi malt eine Fliege – Lyrik von Ger Sonntag.

    Von STEFAN HEUER

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter