• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Montag, 21. August 2017 | 19:40

    Charlotte Kerner: Jane Reloaded

    31.10.2011

    Der Freund aus dem Labor

    Charlotte Kerner hat mit Blueprint bereits ein sehr erfolgreiches Buch zum Thema »Klonen« verfasst. Auch ihr neuer Roman, Jane Reloaded, beschäftigt sich mit dieser Thematik, allerdings ist die Handlung hier noch weiter in die Zukunft versetzt. Unsere Jugendbuchexpertin SOPHIA RIESSBECK (12 Jahre) hat das Buch probegelesen und fühlt sich von der Autorin zwar belehrt, aber wenig unterhalten.

     

    Wer denkt bei dem Titel Jane Reloaded nicht an Tarzans Jane und hofft auf eine spannende Abenteuergeschichte? Doch leider erwartet den Leser viel mehr eine mit sehr vielen Informationen über die Evolution angereicherte etwas zähe Story über die junge, aus einer Forscherfamilie stammenden Tanja Jane Klark, welche in einem geheimen Labor auf die gentechnische Neuschöpfung eines Homo erectus trifft.

     

    Die Handlung spielt in der Zukunft, ungefähr im Jahr 2100, wo die Gentechnik sehr fortgeschritten ist, und die Klonung von Mammuts schon öffentlich gemacht, die von Urmenschen aber noch geheim gehalten wird. Tanja Jane Klark, die sich selbst Jane reloaded nennt, will zu ihrem Vater in ein mehr oder weniger geheimes Labor, das Laos-Labor, fahren, um endlich auch mal ein Exemplar eines neu erschaffenen Urmenschen zu Gesicht zu bekommen und es zu erforschen. Da sie selbst Paläontologie studiert hat, wird sie in dem Labor aufgenommen und macht Bekanntschaft mit einem Homo erectus, welchen sie auf den Namen Jamie tauft.

     

    Beide lernen sich besser kennen und die Forscherin bringt Jamie sprechen und andere Tätigkeiten bei. Sie erliegt immer mehr der Faszination dieser Verbindung, welche ihre Weltanschauung durcheinanderbringt und ihre Gefühle ebenso. Doch dann bemerkt sie, dass ihr neuer Freund sich nach seiner Familie sehnt und beschließt, mit ihm zu der frei lebenden Sippe von anderen Neuschöpfungen zurückzukehren.

    Diesen Plan verrät sie allerdings niemandem als ihrem Menschenaffenfreund. Da ihr Vater aber nichts davon erfahren darf, willigt sie fälschlicherweise ein Asien zu verlassen und als Abschiedsgeschenk schenkt dieser ihr eine Bootsfahrt mit ihm auf dem Mekong. Eigentlich hat sie vor, nach dieser Reise mit Jamie zu fliehen, aber dann kommt alles anders...

     

    Wer sich sehr für alle Einzelheiten der Evolution interessiert, und wen die langen Ausschweifungen über Janes Familiengeschichte, welche zwar ereignisreich, aber relativ unwichtig sind, nicht stört, wird in diesem Buch viel lernen und es um einiges schlauer wieder beiseitelegen. Wer aber lieber eine Story mit spannender Handlung lesen und nicht dauernd mit viel zu genauen Details gequält werden will, sollte entweder nur die letzten zwei Kapitel lesen oder gar nicht erst anfangen.

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:
    Ich habe das Buch auch gelesen und fand es überhaupt nicht langweilig. Außerdem Lernt man auch etwas über die Paläoantropologie, welche sehr interesant ist. Das Buch regt auch zum Nachdenken an- ich kann es nur weiterempfehlen.
    | von Black Owl, 16.04.2012

    Ein Geheimnis in einer Graskugel

    Auf die ganz großen Katastrophen im Leben kann man sich selten vorbereiten. Das geht nicht nur den Großen so, auch die Kleinen müssen solche Erfahrungen bewältigen. ANDREA ...

    Die Jugend endet auf dem Campingplatz

    Wie wird man erwachsen, in einer Zeit, der die großen Ideen fehlen? Wo sich das Leben gleichförmig von einem Tag zum anderen zieht und das Entwerfen ...

    Zum Ausklang

    Hier schließt sich der Kreis
    genießt sich (wer weiß)
    läuft jedenfalls heiß
    sein Leben als Preis

    Tage, Tage, Jahre

    Staunen, entdecken, querlesen, umblättern, abreißen – Literaturkalender begleiten uns verlässlich durchs Jahr, versorgen uns häppchenweise und gut dosiert mit ungeahnten ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Gerd Sonntag und ein Hühnerglucksen zum Abschluss

    Giovanni Santi malt eine Fliege – Lyrik von Ger Sonntag.

    Von STEFAN HEUER

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter