TITEL kulturmagazin
Sonntag, 26. Februar 2017 | 13:16

 

Raymond Chandler: Gefahr ist ihr Geschäft

20.09.2004

 
Hartgesotten aber ehrlich

Die 10-CD-Box „Gefahr ist ihr Geschäft“ enthält einen spannenden, chandler-typischen Überblick über das Werk des amerikanischen Autors.


 

Wer kennt nicht die legendären Privatdetektive, allen voran der Paradeschnüffler Philip Marlowe, die in den Romanen und Erzählungen von Raymond Chandler ein ganzes Genre auf den Kopf stellten? Pete Anglich und John Dalmas und Steve Grayce schnüffeln und kämpfen sich ebenfalls durch den Dschungel der Großstädte, hart, aber meistens ehrlich, mit schwarzem Humor gesegnet und scharfsinnig im Denken.

Geheimnisvolle Musik leitet das Hörspiel „Mord im Regen“ ein, das im und mit Regen beginnt und für manche, die im Regen stehen, ein feuchtes Ende bedeutet. Hans Peter Hallwachs nuschelt sich durch diese Geschichte, die 1986 vom SWF in einer Hörspielbearbeitung von Hermann Naber im Rundfunk gesendet wurde. Die Musik stammt von Peter Zwetkoff, der mehrere als Hörspiel eingerichtete Erzählungen von Chandler mit seinen Kompositionen bereicherte. Zunächst versucht der Privatdetektiv, den Auftrag abzuwimmeln. Dravec, der Auftraggeber, bleibt hart. Dessen Tochter Carmen befindet sich in der zweifelhaften Gesellschaft dunkler Gestalten. Dravecs Tochter ist längst den schützenden Armen des Vaters entglitten, der wütend ist und droht, dem Gauner Steiner das Genick zu brechen. Der Eingangsdialog verspricht eine spannende Geschichte der Geschichte von Raymond Chandler aus dem Jahr 1935. „Ich zog mir eine Flasche Scotch zu Rate und wartete.“ So ist er, der lakonische Privatschnüffler.

In „Straßenbekanntschaft“ (1936) verlegte Chandler den Schauplatz der Story in das Schwarzenviertel von Los Angeles und griff sogar die dort herrschenden Rassenkonflikte zwischen Weiß und Schwarz auf. Auf zwölf Zentimeter hohen Absätzen stöckelt das dunkelhäutige „Baby“ durch die Nacht. Ihr Freund Smiler trägt einen violetten Anzug und ist pleite. Weil sie noch einen Drink möchte und er pleite ist, stachelt sie ihn zu einem Überfall an. In Zimmer 349 des Hotels "Surprise" überfällt er ausgerechnet den verdeckt ermittelnden Rauschgiftfahnder Pete Anglich. Unmissverständlich-realistisch schildert Chandler in glasklaren, kurzen Sätzen, was passiert, und zieht den Hörer unmittelbar mit in die Handlung hinein.

Mitten in der Nacht in einem anderen Hotel: der Trompeter King Leopardi, nur mit gelben Shorts bekleidet, bläst ins Horn und nervt damit die Gäste, den Hoteldirektor und den Hoteldetektiv Steve Graye. Der Hoteldetektiv soll für Ruhe sorgen, die Szene eskaliert, es gibt eine Rangelei, ein Schuss fällt. Auch hier baut Raymond Chandler eine spannende Handlung auf, die auch in der Rundfunkbearbeitung nicht auf der Strecke bleibt.

Raymond Chandler revolutionierte den Krimi, in dem er die Wirklichkeit unter kriminellen Aspekten untersuchte und schnörkellos erzählte, was nie so richtig erfunden wirkte sondern selbst erlebt. Seine Texte boten sich nicht nur zwangsläufig der Filmindustrie an. Auch das Radio fand Gefallen an den Dialogen, die vorausschauend wie für den Rundfunk geschrieben schienen.

Die 10-CD-Box „Gefahr ist ihr Geschäft“ enthält einen spannenden, chandler-typischen Überblick über das Werk dieses amerikanischen Autors. Die deutschen Stimmen von Hans Peter Hallwachs, Christian Brückner, Hilmar Thate, Ulrich Pleitgen, Verena von Behr, Antje Hagen und Marie-Luise Etzel vermitteln die düstere Atmosphäre der Erzählungen ohne Verlust. Lapidar und schnodderig graben besonders die männlichen Sprecher tiefe Wunden in das Seelenheil ihrer Gegner. Und in das ihrer Hörer.

Raymond Chandler setzte der oft gestelzten und entrückten Wirklichkeit in den Büchern englischer Kriminalautoren die schmutzige, gemeine und gewalttätige Welt amerikanischer Großstädte entgegen. Was nebenbei dazu führte, dass die auch Sprache des Kriminalromans starke Veränderungen erfuhr. In „Straßenbekanntschaft“ schrieb Chandler einen Satz wie den folgenden, der so wirkt, als sei er nur nebenbei aus der Schreibmaschine geflohen, unabsichtlich und mit schrägem Humor erfunden. „Sein Abendanzug saß so gut, dass es beinahe weh tat.“

Klaus Hübner


Raymond Chandler: Gefahr ist ihr Geschäft.
Der Audio

TITEL ist umgezogen!

Liebe Leserinnen, liebe Leser!


Das neue TITEL kulturmagazin ist ...

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

Die böse Schlange
und das weiße Kaninchen

In diesem Land stimmt etwas nicht. Der Feminismus nämlich. Schwach steht er da, der Wind pfeift durch die Löcher seines theoretischen Unterbaus. Ähnlich steht es mit den Frauen. ...

Tage, Tage, Jahre

Staunen, entdecken, querlesen, umblättern, abreißen – Literaturkalender begleiten uns verlässlich durchs Jahr, versorgen uns häppchenweise und gut dosiert mit ungeahnten ...

Ein Geheimnis in einer Graskugel

Auf die ganz großen Katastrophen im Leben kann man sich selten vorbereiten. Das geht nicht nur den Großen so, auch die Kleinen müssen solche Erfahrungen bewältigen. ANDREA ...

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter