TITEL kulturmagazin
Montag, 27. März 2017 | 12:41

Brokof: Side by Side

11.10.2012

Gitarrenpop

Das Cover sieht nach New York aus, der Bandname hat verdächtig viele Übereinstimmungen mit »Brooklyn« – doch hören wir hier feinste Popmusik aus Deutschen Landen. Von TOM ASAM

 

 Der Vierer Brokof ist eine gesamtdeutsche Truppe, in der Ost und West keine Rolle spielt. Musikalisch sind die Beatles der kleinste gemeinsame Nenner. Und das kann man auch entfernt hören: Melodieverliebt, kompakt und ohne produktionstechnischen Schnickschnack der neueren Popzeitrechnung geben sich die Wahlberliner, inklusive schönem Background-Harmoniegesang. Zu den klassischen Pop-Einflüssen gesellt sich eine Liebe zu Americana/ Indiefolk, und wenn es eine Band gibt, an die man beim Hören von Side by Side wiederholt erinnert wird, dann sind das Wilco.

 

Textlich bewegt man sich zwischen Ratlosigkeit und Aufbruch, wenn der Begriff nicht eher negativ besetzt wäre, könnt man getrost von Befindlichkeitspop sprechen. Doch der Verzicht auf Zynismus ergibt hier noch lange keine Naivität. Brokof zelebrieren ihren gefühlsintensiven Pop glaubwürdig und landen damit locker über dem Durchschnitt, den so manch abgefeierte »Britpop«-Combo in den letzten 20 Jahren ablieferte – ohne kitschig zu werden. Eine ziemlich untypische Berlin-Platte, und eine verdammt tolle! Unbedingt unterstützenswert auf der Ende November beginnenden Deutschlandtour. Trust me – im no Doctor!

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

Die Geschichte geht weiter

Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Der Spielplatz macht zu

Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

Seitenhiebe

Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter