• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Samstag, 19. August 2017 | 00:06

    The Junction: Let Me Out

    04.10.2012

    Tu Gutes und sprich nicht darüber.

    Let the music do the talking. Selten, dass eine Band dieses Prinzip so konsequent umsetzt und dabei völlig ungekünstelt bleibt. Let me Out, time is running out. Von DAVID EISERT

     

    The Junction halten sich bedeckt. Informationszeitalter? Drauf geschissen – Alter! Der Digipack kommt ohne Booklet daher, im Info der Plattenfirma stehen nicht mal 70 Wörter und eine aussagekräftige Homepage der Band sucht man auch vergeblich. Bleibt also genug Zeit, um sich das Debüt des Trios aus Italien wieder und wieder anzuhören. Die nicht mal 31 Minuten werden auf 11 Songs aufgeteilt. Epischer Progrock oder ellenlange Ambientsounds werden es dann wohl nicht sein. Das Beiblatt hat ja auch »indie rock with garage punk and pop taste« versprochen. Und alle Wetter, das gibt es auch genauso und nicht anders zu hören. Was ein Biest von einem Album.

     

    The Junction springen geschickt zwischen US College Rock und britischem Working Class Rock hin und her. So, wie es eigentlich nur noch schwedischen Bands hinbekommen. Catchy Melodien, schrammelige Gitarren und hektische Rhythmen, der kräftige Bass hält hinten alles dicht. Die Produktion ist stimmig. Nicht zu perfekt aber auch nicht zu nachlässig. Gesang und Chöre, gerne mal der Schwachpunkt, passen wie die besagte Faust aufs Auge und lassen `nen Song wie Allsion zum perfekten Hit für die Indiedisco am Donnerstagabend werden. Genug gesagt, volle Punktzahl!

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter