• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Freitag, 26. Mai 2017 | 07:25

    Moneybrother: Moneybrother

    04.10.2012

    Gute Reise!

    Es gibt viele Arten des Reisens. Im Idealfall wird der Kopf frei und die Gelassenheit nimmt zu. Anders Wendin aka Moneybrother war für die Aufnahmen seines neuen Albums drei Monate lang unterwegs. DAVID EISERT hat sich den musikalischen Reisebericht angehört.

     

    Die Musik von Moneybrother war noch nie sortenrein. Der Schwede nimmt sich Element aus Pop, Disco, Soul, Reggae, Rock und mischt sich daraus seinen multimusikalischen Soundcocktail. Sein neues Album ist an unterschiedlichen Plätzen entstanden. 4 Kontinente, 6 Länder, 7 Studios, da kommt einiges an Meilen und auch an Eindrücken zusammen. Die hohe Kunst ist nun, daraus keinen wirren Matsch zu machen, sondern die jeweiligen Feinheiten im Gesamtgeschmack nachvollziehbar zu halten. Die zehn Kompositionen auf Moneybrother bestechen durch ihre Leichtigkeit auf der einen und eine augenzwinkernde Feingeistigkeit auf der anderen Seite.

     

    Each The Others World Entire eröffnet den Spaß mit einer Melodie, die entfernt an einen Riesenhit aus vergangener Zeit erinnert und während du noch grübelst, was das war, nimmt der Song eine Wendung in Richtung 90er, Gitarrensolo inklusive. Aber wie war das mit: Den Kopf freikriegen? Genau, egal, woher was kommt, es zählt der Moment und der Moment ist gut. Dancing To Keep From Crying ist das Motto. Warum Trübsal blasen? Der Groove, der Beat, der Rhythmus trägt dich auf diesem Trip durch die unterschiedlichen Epochen der aktuelleren Popgeschichte. Zitatfetzen fliegen durch die Luft, längst bekannte Geschichten tauchen hier und dort auf und trotzdem ist das Ganze stimmig und so, als ob es noch nie anders gewesen wäre. Plötzlich kommt auch die Erinnerung an den Sample vom ersten Lied zurück. Don’t Go Breaking My Heart, Elton Johns erster Nummer-Eins-Hit von 1976. I Can Shake It behauptet der Moneybrother – and yes bro’ you can!

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter