• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Freitag, 18. August 2017 | 23:57

    Secret Love 6: compiled by Jazzanova / Will Samson: Balance

    04.10.2012

    Herbstgefühle

    Sonntagnachmittag – durchwachsenes Wetter. Spazieren gehen, Museum, Kino? Ach was, Sofa-Time. Zeitung lesen, den Laubbäumen beim Färben der Blätter zusehen und Musik voller unaufdringlicher Schönheit dazu hören. Empfiehlt TOM ASAM.

     

    Die Compilation-Reihe Secret Love hat sich einen Namen gemacht mit entspannter Musik. Im Vordergrund stehen Popsongs mit einem leichten Folk-Einschlag, einer Prise Soul oder dezenter Downbeat-Neigung. Die Zusammenstellungen sind stimmig und beinhalten auch gerne mal tolle Künstler, die erst Jahre später breitere Hörerschichten erreichen. So konnte man sich hier schon 2007 die Namen Jamie Woon oder Little Dragon auf den Einkaufszettel schreiben. Nummer 6, zusammengestellt von Jazzanova-Mitglied und Sonar Kollektiv A&R Alex Barck und Adrian Hoenicke vom Finger Magazine, startet mit dem vielleicht etwas zu unauffälligen Downbeat-Stück Valley of paradise von Psychemagik. In der Folge wird man dafür daran erinnert, dass die Holländer mit Tim Knol einen talentierten Singer/ Songwriter haben (dessen Name wie die Covergestaltungen seiner Alben leider wenig verkaufsträchtig scheinen), bekommt was zu entdecken (Luc Cousineau mit La premiere fois aus dem Jahre 1976) und genießt Highlights wie Caribous Melody Day im Four Tet Remix oder die wunderbare Coverversion von Bon Ivers Re: Stack der beiden Litauer Mario & Vidis. So macht der Sonntag Spaß. Draußen regnet es immer noch und Blätter wie Laune sind schon etwas bunter.

     

    Wunderbar zum weiteren Einpendeln des seelischen Gleichgewichts zum Wochenausklang passt da Will Samsons Balance. Der 23-jährige Laptop-Romantiker hat den Zauber verhuschter Melodien, des sanften weißen Rauschens, des Sounds alten Equipments und der Wärme alter Bandgeräte für sich entdeckt. Und mit Hilfe von Florian Frenzel und dessen Home Studio bestens in Form gebracht. Die Songs heißen Dusty old plane, Painting a horizon – oder: Music for autumn! Na also. Samson findet seinen individuellen Zugang zur Welt zwischen Folk und Elektronik, zwischen Song und Sound, Wald und Großstadt-WG-Zimmer. Eine einfühlsame Stimme mit gerade mal soviel Antony-Ähnlichkeit, dass es auch über Albumlänge nicht zu viel des Guten wird und ruhige bis ambiente Klänge, die nie aufdringlich – aber auch nie beliebig werden. Zeitlos herbstlich. Wunderschön!

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter