• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Samstag, 19. August 2017 | 00:03

    Kreidler: DEN

    04.10.2012

    Maschine läuft

    Spätestens seit ihrem Werk Appearence and the park im Jahr 1998 sind die Düsseldorfer als Bewahrer und Erneuerer des Krautrock-Erbes am Rande des Postrock-Äquators unverzichtbar. Nach dem letztjährigen Tank sind sie glücklicherweise schon mit neuen Songs im Gepäck zurück. Von TOM ASAM

     

    Tank war gewissermaßen Kreidlers Schlagzeug-Album. Auf den Spuren von NEU! und Can wandelte man diesmal besonders im Geiste der beiden deutschen Schlagzeug-Legenden Dinger und Liebezeit. Der Drum-Beat ließ die Elektronik-Seite des Düsseldorf-Erbes zurücktreten und brachte mehr Wumms und düstere Aspekte ins Rennen. Bei aller Konstanz und einem ausgeprägten Wiedererkennungswert macht es Kreidler so interessant, dass sie von Album zu Album in der Lage sind, Nuancen zu verschieben und Schwerpunkte zu verlagern. Auf DEN wollte man zunächst auf das Schlagzeug verzichten. Davon sah die Band dann doch ab, zugunsten einer instrumentalen wie musikalischen Mannschaftsleistung sondergleichen.

     

    Das Eröffnungsstück Sun erinnert in bestmöglicher Weise an Zeiten, da Eno die Kreativkraft einer neuen deutscher Musikera für sich entdeckte, Deadwringer verbindet asiatisch angehauchte Melodien mit stoischem Beat. Cascade verdeutlicht die Individualität Kreidlers im Umgang mit dem Vermächtnis von Kraftwerk. Das verspielt perlende Celtic Ghost ist die Ruhe vor dem abschließenden Winter-Sturm, in dem eine Maschinengewehr-Salve zum Beatgerüst unfunktioniert wird. Letzteres ist das I-Tüpfelchen des genialen Sounddesigns des Albums, wobei das kraftvolle Klangbild ansonsten in erster Linie im Dienste des Songs steht – Gimmicks als Selbstzweck hat man hier nicht nötig. Beachtenswert auch die Covergestaltung des Turner-Prize-Nominees Enrico David, das die Grenze zwischen Surrealismus und Popart verwischt, wie die Band die Grenzen von Tanz- und Kopfmusik, von serieller Grundaufstellung und individualistischem Ausdruck auflöst. Warum diese Band nicht längst die Cover der einschlägigen Magazine schmückt, bleibt nach wie vor fraglich.

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter