• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Mittwoch, 26. April 2017 | 19:39

    Adrian Crowley: I see three birds flying

    27.09.2012

    Irischer Singer-/Songwriter

    Das bereits sechste Album von Crowley wird mit großen Worten angekündigt. Ob zurecht fragt sich TOM ASAM.

     

    Arrangements zwischen Histoire de Melodie Nelson (Serge Gainsbourg) und Five Leaves Left (Nick Drake) verspricht das Presse-Infoblatt zu I see three birds flying. Größenwahnsinn? Das übliche Promo-Klappern? Nick Drake ist eine Blaupause, an der Tausende von Singer-/Songwritern nicht vorbeikommen, und der Gainsbourg-Klassiker aus dem Jahre 1971 hat in den letzten Jahren eine merkliche Renaissance erfahren. Besonders der Bass-Sound dieses ungewöhnlichen Albums wird gerne zitiert. Dies geschieht bei Adrian Crowley allenfalls am Rande. Das Integrieren von orchestralen Momenten in den Pop, für das Histoire ebenso steht, ist schon eher eine Gemeinsamkeit. Und hier kommen wir auch zu Drakes Debüt Fivs Leaves Left. Dort ist die Musik nämlich auch komplexer, als sie auf den Hörer zunächst wirkt. Der nachdenklich-melancholische Ton freilich ist es zudem, der gerne nachzustellen versucht wird.

     

    Crowley nutzt eine kleine Armada von Instrumenten (Gitarre, Marxophone, Mellotron, Omnichord etc), die er mithilfe moderner Aufnahmetechnik bestens in Szene zu setzen weiß. Das Ergebnis mit großen Klassikern zu Vergleichen ist zumindest kein Frevel. Crowley erzeugt ordentlich Stimmung, das Ganze wirkt nicht zu konstruiert und überlastet – und der Bariton des Sängers ist sowieso großartig. Bei aller Getragenheit der Arrangements scheint hier und da durchaus Humor durch, etwa wenn er singt; »ittle did I know, what litte I´d forget!« (Lady Lazarus). Und auch »And I tried to write the sadest song in the world« darf hier nicht zu ernst genommen werden. Crowley ist kein tragisches bzw. exzentrisches Genie wie die hier zum Vergleich Herangezogenen, aber einer der zahlreichen äußerst talentierten Songwriter / Interpreten unserer Zeit. Man könnte auch sagen: zwischen Daniel Rossen und Ed Laurie oder zwischen Greenshape und Konstantin Gropper (Get Well Soon) – um ein paar Kollegen mit aktuellen Werken zu nennen.

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter