• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Montag, 22. Mai 2017 | 23:22

    Rudi Zygadlo: Tragicomedies / LV: Sebenza

    13.09.2012

    Step by Step

    Schritt für Schritt geht das Saatgut Dub-Step immer öfter in prächtigen Popblüten und Stilkreuzungen auf. Von TOM ASAM

     

    Rudi Zygadlo – ein ungewöhnlicher Name auf einem Plattencover, zumal für einen Schotten. Der Glasgower lebt mittlerweile in Berlin – und macht auch ungewöhnliche Musik. Während ihm sein letztes Album noch das Prädikat »Fusion-Dubstep« einbrachte, kann man das Wort Dubstep im Zusammenhang mit Tragicomedies eigentlich gänzlich vernachlässigen. Wichtige Worte hingegen sind in diesem Zusammenhang: eklektisch, versponnen, komplex. Rudi legt mit theatralischer Stimme los, die er über vergessenes, leierndes Bandmaterial aus dem Keller von Wilson/ Van Dyke Parks zu legen scheint. Alsdann besteigt er die Soft Machine und spielt aus dem Gedächtnis die Musik zu seinem Lieblingsmärchenfilm King Crimson meets the Gentle Giant nach.

     

    A-Capella-Vokaleinlagen werden von Autotune-Spielchen abgelöst, Pianoklänge werden von Maschinenklängen überholt, gebrochene Beats tauchen dann auch irgendwann aus dem Nebel auf. Ein Album, das einen von der ersten Sekunde an fesselt, das aber aufgrund seiner Vielschichtigkeit und den Verzicht auf Wiederholung schwer greifbar ist. Ohrwurm-Probleme ergeben sich hier jedenfalls keine, so werde ich wohl noch eine Weile Frank Oceans Super rich kids with nothing but fake friends auf ihren joyrides with daddy´s Jaguar im Ohr haben.

     

    LV: less violence, lasting vacation...? Keine Ahnung! Dahinter steckt auf Fälle ein Produzententrio aus Südlondon, das sich für Sebenza mit drei MC´s aus Südafrika zusammentat. Vor zwei Jahren trafen LV erstmals in Joburg auf Okmalumkoolkat, Spoek Mathambo und Ruffest (eigentlich ein Duo, also: vier MCs). South London meets South Africa. UK Funky und Grime meet Kwaito House und Kuduro. Analoge Syhnties werden mit digital generierten Rhythmen gekreuzt, die schnellen Rap-Einlagen der Südafrikaner bringen Power in die funky UK-Beat-Bude, old school Hip Hop-Freunde kommen hier genauso auf ihre Kosten, wie Liebhaber gebrochener Beats, die schon über die Tanzflächen hoppelten als es hieß »jungle is wicked, jungle is massive.« Fett!

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter