TITEL kulturmagazin
Sonntag, 26. März 2017 | 00:34

Calexico: Algiers

06.09.2012

John & Joey

Nach vier Jahren, in denen sie für diverse namhafte Kollegen musizierten, stehen die Herren Convertino und Burns mit einem neuen Calexico-Album vor der Tür. Von TOM ASAM

 

Algiers führt uns nicht nach Nordafrika, sondern in den gleichnamigen Stadtteil von New Orleans, wo sich die Band zusammen mit Stammproduzenten Craig Schuhmacher so viel Zeit wie schon lange nicht  mehr nahm, um ihr sechstes Studioalbum einzuspielen. Das bietet nichts wirklich neues innerhalb des Banduniversums, stellt aber eine konzentrierte Arbeit mit gelungen Songs dar. Vor einigen Jahren galt es ja mal zu befürchten, Calexico würden sich mit etwas zu großer Sicherheit in ihre Mariachibläser-Tex-Mex-Folk-Country-Nische zurückziehen und sich auf hohem Niveau wiederholen. Aber bereits mit Garden Ruin wich man vom eigenen Standard ab und konzentrierte sich darauf, große Popsongs zu schreiben – was aber zu durchwachsenen Fanreaktionen und einem gewissen Zurückrudern auf Carried to dust führte.

Algiers ist ähnlich fokussiert wie Garden ruin, bietet im Vergleich allerdings mehr Bläser, wobei die nicht immer im Mariachi-Stil erklingen. Passend zum New Orleans Bezug, transportieren die Songs eine gewisse Schwere und Düsternis, die etwas anders geartet ist, als die von früher gewohnte Wüsten-Melancholie; schließlich steht diese Stadt immer noch für die Katrina-Katastrophe und die damit verbundenen Tragödien. Allerdings bleiben die Trademarks der Band erhalten, inklusiver einer trotz düsterer Wolken vorhandenen Leichtigkeit.

 

| kommentar schreiben

Name:
Kommentar:

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

Die Geschichte geht weiter

Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Der Spielplatz macht zu

Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

Seitenhiebe

Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter