• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Montag, 21. August 2017 | 17:54

    Effi: Astronaut

    02.08.2012

    Effi einfach überall

    Man braucht bei Effi nur den kurzen Zusatz »FM4« zu nennen und bei einigen wird es sofort Klick machen. Die FM4-Amadeus-Award-Nominierung und ungezählte Lobhudeleien on Air haben Effi in Windeseile zu einem Bekanntheitsgrad verholfen, der sich sehen lassen kann. MIRJAM STUTZMANN hat sich das völlig zu Recht gelobte Album Astronaut angehört.

     

    Leichte elektronisch verspielte und sanft ins Ohr schaukelnde Melodien rechtfertigen die Lobeshymnen für Effi, das eigentlich ein Ein-Mann-Unternehmen ist – nämlich das von Thomas Petritsch, so der gebürtige Grazer mit richtigem Namen. Sein Gesang ist indie-poppig und klingt nach Cockney-English und gleichzeitig auch wieder ganz anders. Dass es mich gelegentlich an das »Lena Meyer Landrut-Englisch« erinnert, erwähne ich am besten gar nicht. Vonseiten des Labels heißt es dazu aufklärend, Effis alias Thomas Petritsch‘ englischer Sprachduktus käme von seinen zahlreichen Aufenthalten in Hong Kong, Los Angeles, New York, Singapur und Neuseeland – wo zwar überall Englisch gesprochen wird, aber eben immer auf eine andere Art.

     

    Die Band-Namensgebung geht tatsächlich auf die von den meisten wohl eher ungeliebte Schullektüre von Theodor Fontanes Effi Briest zurück. Die Erklärung liegt darin, dass Thomas Petritsch als Student der Literaturwissenschaften sämtliche Interpretationen des literarischen Werkes auf seine musikalische Welt beziehen kann; und dass er Effi Briest mag. Dann kann man nur hoffen, dass es mit der musikalischen Effi nie so ein Ende nimmt wie mit der literarischen. Die zerbricht nämlich an den gesellschaftlichen Konventionen ihrer Zeit und das wollen wir ganz und gar nicht für den jungen Grazer, der uns den Sommer und zahlreiche Festivals mit seiner Musik versüßt.

     

    Tourdaten:

    04.08.2012 Prima Leben und Stereo Festival, Freising
    10.08.2012 Haldern-Pop, Rees-Haldern
    11.08.2012 Poolbar, Feldkirch (A)
    24.08.2012 Rock’n Roses, Judenburg (A)
    25.08.2012 Rostfest, Eisenerz(A)
    29.11.2012 Kulturfabrik, Krefeld
    30.11.2012 Gebäude 9, Köln
    01.12.2012 Häll, Heidelberg
    05.12.2012 Club Stereo, Nürnberg
    08.12.2012 Scheune, Dresden

     



     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter