TITEL kulturmagazin
Dienstag, 28. März 2017 | 10:09

Guido Möbius: Spirituals

19.07.2012

Babylon´s falling

Auf seinen bisherigen Alben verzichtete Guido Möbius darauf, seine Musik durch Texte in ihrer Bedeutung zu überhöhen. Auf Spirituals sind zwei Drittel der Songs mit Texten traditioneller Spirituals versehen. Eine spannende musikalische Auseinandersetzung mit der Frage, ob Sinnsuche überhaupt noch Sinn macht – meint zumindest TOM ASAM.

 

Möbius machte sich auf die Suche nach Texten traditioneller Gospels – allerdings ohne die Musik dazu zu kennen oder kennenlernen zu wollen. Die schuf er schon lieber selbst. Hypnotische Rhythmen und versponnene Klänge kontrastieren auf der ersten Hälfte des Albums eher mit dem Thema »Erlösung« nahestehenden Texten (Judgment, The right thing), während nach hinten das Thema Spiritualität auch auf die düstere Seite hin abgeklopft wird.

Die Sounds des Openers around me bestehen fast ausschließlich aus einem Sender-Suchlauf mit einem gewöhnlichen Kofferradio, die Gesangsstimme scheint Mickey Mouses entwachsen. Bei Judgment scheinen Kreider mit dem jungen Eno bekifft im Pfarrsaal zu jammen, um Flea auch mal kurz mitmachen zu lassen. Die Rhythmen packen den Hörer und beflügeln seine Sinne, rastlos sucht er nach dem Erlöser. Taucht er in the right thing in Gestalt von Captain Beefheart auf, ist Thomas Dinger der Messias, der auf Godhead appears erscheint? Das Stimmengewirr nimmt zu und unweigerlich folgt: Babylon´s falling mit sich überlagernden Soundflächen. The reign of sin ist die Folge, umgesetzt durch gespenstische Klänge und flüsternde Stimmen. All evil way spielt gar mit den Zeichen des heidnischen Black Metals.

 

Textkonzept hin, Textkonzept her – Spirituals ist so oder so eine unglaublich spannende Soundreise, die jeden Hörer auf ganz besondere Weise packen dürfte – so wie jeder Glauben und/oder Spiritualität ganz individuell erfährt. Eurokrise, Künstlerkrise (Gema, Urheberrechte … ) – we believe, though the darkness gathers. Auch wenn´s sinnlos ist.

 



 

| kommentar schreiben

Name:
Kommentar:

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

Die Geschichte geht weiter

Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Der Spielplatz macht zu

Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

Seitenhiebe

Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter