• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Montag, 01. Mai 2017 | 04:21

    Toms Schnellgericht

    12.07.2012

    Frisch zubereitet

    Feinste Tracks/ Songs – remixed, refixed, compiled und fusioniert. Von TOM ASAM

     

    Die niederländischen Jungs von Kraak & Smaak nehmen den Schwung ihres viel beachteten dritten Albums Electric Hustle mit und präsentieren eine Sammlung von nagelneuen Tracks, Highlights von Electric Hustle im Remix (u.a. Von Solomun, Lovebirds und Psychemagik) und Höhepunkte ihrer Remixes ( u.a. Moby´s The Day) und Kollabos (allen voran das soulige Forget about you feat. Lee Fields). Das Ganze kommt auf CD 1 in 13 Tracks als Mixed Feelings und auf CD 2 um zwei Tracks verschlankt in ungemixter Single-Track Variante (Unmixed Feelings). Verschwitzte Dancefloors und freudig erregte Festivalcrowds sind hier weiterhin garantiert.

     

    Die legendäre DJ Kicks-Serie geht mit den Hamburgern Jens Moelle und Ismael Tüfekci in die nächste Runde. Die beiden – besser bekannt als Digitalism – machen dabei in zweierlei Hinsicht auf ganz dicke Hose. Zum einen durch die Auswahl der Stücke, die geradlinigen Electro-Rock und Synthiepop mit New-Wave- und Electroclash-Resten aufkocht. Zum anderen, da man die Tradition, einen – möglichst neuen – Exklusivtrack aus der eigenen Werkstatt einzubauen, fast schon überstrapaziert: Digitalism bringen sechs neue, eigene Tracks im Mix unter. In der Mitte der Abfahrt sind mit Kölsch´s Loreley und Ata´s extended mix von Raum zwei Stücke dabei, die angenehm aus dem Rahmen fallen. Letzteres stammt ursprünglich von der Band, die die sogenannte Neue Deutsche Welle (NDW) als Schweizer Exoten bereicherten: Grauzone (remember: Eisbär). Insgesamt nicht gerade die subtilste Vorstellung innerhalb der Reihe, aber stimmig im Mix und mit einiger Durchschlagskraft.

     

    Wie die DJ Kicks Reihe kommt auch die relativ neue Serie Tapes aus dem Hause !K7. Der Name verrät die Intention, die hinter der Geschichte steckt: Eine persönliche Auswahl, die an selige Kassetten-Mixtape-Tage erinnern soll. Nach The Rapture und The Big Pink durften nun die Jungs von den Foals ran. Dabei versuchten sie, das gemeinsame musikalische Mindmapping der Band abzubilden. Da die Geschmäcker der einzelnen Bandmitglieder doch ziemlich weit auseinandergehen ist eine abwechslungsreiche Zusammenstellung von Weltmusik über House bis Electronica and beyond herausgekommen. Wie es sich für ein (Fake)Kassetten-Mixtape gehört, aufgeteilt in zwei »Seiten«, wobei Side B etwas mehr in die Hufe geht. Neben todsicheren Nummern von Nicolas Jaar, Clark (Ted im Bibio-Remix), Caribou´s Sun (im Midland Edit) oder Sepalcure´s Every day of my life (Jimmy Edgar Remix) gibt es auch einige obskurere Stücke zu entdecken. Etwa Confusion (Mama Africa) von Condry Ziqubu, das wie auch Tony Allen´s Kilode (Carl Craig Remix) oder Konono No 1´s Paradiso Richtung Afrika weisen.

     

    Womit wir beim International Soundclash von Sofrito wären. Die beiden DJ´s Hugo Mendez (Paris) und Frankie Francis (London) haben sich als Sofrito Soundsystem u.a. mit ihren legendären Partys im Londoner Warehouse einen soliden Ruf geschaffen. Ihre Debüt- Compilation Tropical Discotheque zeugte schon von ihrem unstillbaren Durst nach ungeschliffenen Diamanten und vergessenen Perlen des internationalen Dancefloor-Geschehens und erntete zu Recht euphorische Kritiken. Mit International Soundclash sind sie zurück, um feurige Rhythmen aus Afrika, der Karibik und Südamerika zusammenzubringen. Dabei wird spielerisch Alt und Neu vermischt und schnell interessiert weder Herkunft noch Alter der Stücke. Ob aktuelle Soca Grooves oder traditionelle Karnevalssounds, ob Kongo, Kamerun oder Kolumbien – hier herrscht letztlich der Rhythmus des Lebens im Hier und Jetzt. Absolut empfehlenswert!

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter