Neu im Kino: Marina Abramovic - The Artist is present Julia Holter: Ekstasis Interview Spielplatz Magazin Die Popkolumne aus London Alain de Botton: Freuden und Mühen der Arbeit Tristram Hunt: Friedrich Engels
Freitag, 18. April 2014 | 20:11

Frankie Chavez: Family Tree

24.05.2012

Blues satt Fado

Ein vielversprechendes Blues-Talent aus Portugal, vorgestellt von TOM ASAM.

 

Beim Blues lauert ja gerne mal die Authentizitäts-Falle, beim Rock die des muckermäßigen Ausstellens von Fingerfertigkeit. Frankie Chavez sehnst sich zwar gleich im ersten Song nach dem freight train und landet beim dritten Song I belive I´ll dust my broom gleich am Stamm des Blues-family-trees – bei Ersterem handelt es sich allerdings um einen jetztzeitigen Airport Blues mit augenzwinkerndem Blick auf vergangene Tage, beim Robert Johnson-Cover zeigt Chavez genug Mut zu Eigenständigkeit. Songs wie etwa Old habits rocken ordentlich, auch verfügt der Multinistrumentalist über große technische Fähigkeiten, die stellt er allerdings stets in den Dienst des Songs. Und die kann der Mann schreiben!

 

Bei aller Blues-Verwurzelung verwandelt sich das Album immer mehr zu einem abwechslungsreichen Singer-/Songwriter-Album mit großartigen Gitarren-Sounds. Die Verwendung verschiedenster akustischer und elektrischer Gitarren, unter anderem einer Lap slide guitar, wechselnder Tunings, sowie der Einsatz von Effekten und Loop- Technik bereichern die Songs. Wie angedeutet: Trotzdem ist das keine blutleere Leistungsschau. Mit Frankie Chavez findet sich ein großartiger Musiker im äußersten Südwesten unseres Kontinents, in dem der Blues ja auch gerne als Fado auftritt. Davon kann man sich auf ganzen 18 Songs einen Eindruck machen – Family tree wird in der internationalen Version mit einer zusätzlichen EP bestückt!

 

| kommentar schreiben

Name:
Kommentar:

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

Die Geschichte geht weiter

Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

»Alles liegt im Blick«

»Das Publikum ist wie ein Hund«, sagt Marina Abramovic einmal: »Es riecht Angst und Schmerz. Es kann fühlen, wenn man nicht anwesend ist«. ...

Der Spielplatz macht zu

Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

Seitenhiebe

Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...