• losttorrent
  • richtorrent
  • pushtorrent
  • Titel-Magazin
    TITEL kulturmagazin
    Donnerstag, 27. April 2017 | 09:03

    KY: Do Mar / ADHD: No. 2

    03.05.2012

    Kontemplation

    Nein wir kommen nicht mit auf den Underberg. Eher schon auf den Chillimanjaro, den wir gemütlich besteigen, um den Blick und die Gedanken schweifen zu lassen. Von TOM ASAM

     

    Do Mar und o pescador lauten Titel von KY. Doch haben wir es hier nicht mit einer neuen Fado-Entdeckung zu tun, sondern mit Sebastian Studnitzkys neuem Projekt. Dessen Music for magic places, eine Hommage an die Daueraustellung »Magische Orte« im Gasometer Oberhausen, machte den Veröffentlichungs-Auftakt beim neuen Berliner Indie-Label Contemplation. Do Mar hingegen, ist an der Atlantikküste Portugals entstanden und huldigt der Weite des Meeres. Studnitzky ist bekannt für seinen Trompetensound, den er bei weltweiten Touren schon in die Dienste von Größen wie Jazzanova oder Mezzoforte stellte. Do Mar wandelt am schmalen Grad zwischen kontemplativem Jazz und Easy-Listening Kisch, bekommt aber immer noch die Kurve. Das entspricht genau dieser Gefühlslage, die einen nur an gewissen Plätzen am Meer, erreicht.

     

    ADHD lässt an die Hyperaktivitätsstörung denken. Aber keine Angst: Auch diese Truppe passt gut zu einem Label mit dem Namen Contemplation, wie schon ein Blick aufs Cover vermuten lässt. Hier sehen wir vier Isländer vor mächtigen, schneebedeckten Bergen, nach dem Meer wohl der zweitbeste Platz um in sich zu gehen und die Welt von sich abperlen zu lassen. So wenig sich die Herrschaften bei der Kleidung von irgendwelchen Modediktaten reinreden lassen zu scheinen, so wenig sind sie auch an Genreschubladen bezüglich ihrer Musik interessiert. Die Bereitschaft zur instrumentalen Improvisation und die zentrale Rolle des Saxofons allein schon dürften dazu führen, dass man erst mal Jazz ruft, ADHD haben aber mit Sicherheit ein großes Herz für Indierock. Hier geht es stellenweise schon etwas abgedrehter und explosiver zur Sache als bei KY, die süße Schwere nördlicher Melancholie hat aber dennoch allen Raum sich zu entfalten. Der Blick ist grandios, herab vom Chillimanjaro. Tolle Band, die Deutschlandtour ist leider schon ´rum. Wir sind gespannt auf mehr.

     

    | kommentar schreiben

    Name:
    Kommentar:

    ... bis sie dann gestorben sind.

    Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

    Die Geschichte geht weiter

    Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

    Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

    Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

    Der Spielplatz macht zu

    Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

    Wer will fleißige Handwerker sehn

    Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

    Seitenhiebe

    Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

    NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter