TITEL kulturmagazin
Dienstag, 28. März 2017 | 21:36

Sven van Thom: ach!

23.02.2012

Liebe, Kotze, Spreewaldwalzer

Ach, wenn haben wir denn da? Dieser junge Mann in Wirtschaftswunder-Saubermann-Verkleidung. Ist das Severin Groebners kleiner Bruder oder Als Götzmanns Sohn? TOM ASAM wird es Ihnen verraten – ach was!

 

Ach! Beginnt mit fluffig nach vorne hoppelnden Country-Pop und einer Prise Nostalgie namens Irgendwann. Ach, ganz nett. Mal genauer hinhören! Weiter gehts mit Haare aus deinem Gesicht, einem der Glanzstücke des Albums zum Thema »ewig junge Geschichte von der unerfüllten Liebe.«

 

»Aber ich bin nicht stark und ich kann nicht viel, und wenn ich gehe ist es kein Verlust, doch ich halte dir die Haare aus deinem Gesicht, wenn du Kotzen musst.«

 

Spätestens ab hier lässt man sich keine Textzeile mehr entgehen – und die Begeisterung wächst von Song zu Song. Die Doofen in gut, die Ärzte in Erwachsen? – ach was weiß ich. Van Thom – ein äußerst sympathisches Phantom! Er hat das Album fast im Alleingang eingespielt und – etwas glatt, aber hochklassig – produziert. Doch im Vordergrund steht natürlich die zwischen Albernheit, feinem Witz und Melancholie pendelnde Wortakrobatik des 34-jährigen Berliners:

 

»Ihr Vater ist ein Nazi, doch er mag mich. Ich fühl mich etwas unbehaglich ... Und er musterte mich vom Scheitel bis zur Sohle, und er fragte mich bist du Türke oder Pole. Und ich sagte nee ich bin mehr so von hier.« (Ihr Vater ist ein Nazi).

 

Scheiß Silvester ist endlich mal das passende Lied für diesen Tag, der so ist: das Letzte. In Ach Liebe, wendet sich Van Thom nicht etwa an eine (verflossene) Liebste, sondern an die Liebe selbst: »Ach Lieb du Quälgeist, Du hast mir gefehlt meist, doch jetzt wo du weg bist, frag ich mich, was dein Zweck ist. Kannst du dich mal entscheiden, willst du gehn oder bleiben?!«

 

Was ich hab ist die gelungene Erinnerung daran, das wir uns doch alle gerne hin und wieder im Selbstmitleid suhlen und auf hohem Niveau jammern. Aaaaaach!



 

| kommentar schreiben

Name:
Kommentar:

... bis sie dann gestorben sind.

Wenn Comics sich klassischen Märchenmotiven widmen, dann tun sie das meist in Form einer eher überzogenen Parodie. Selbst wenn sich dahinter so viel Sophistication verbirgt wie hinter ...

Die Geschichte geht weiter

Wieder ein Weltbestseller – Carlos Ruiz Zafóns Roman Der Gefangene des Himmels. Von PETER MOHR

Psychothriller mit doppeltem Deutungsboden

Alles beginnt ganz harmlos. Mit einem Schulaufsatz, in dem der französische Oberstufenschüler Claude (Ernst Umhauer) von einem Besuch im Haus seines Klassenkameraden Rapha berichtet. ...

Der Spielplatz macht zu

Nach drei Ausgaben wird das Games-iPad-Magazin Spielplatz wieder eingestellt. Was dahinter steckt, wollte RUDOLF INDERST im Gespräch mit den beiden Machern Henning Ohlsen und Mark ...

Wer will fleißige Handwerker sehn

Der Künstler und ehemalige Hartz IV-Empfänger Van Bo Le-Mentzel hat zusammen mit seiner Crowd ein DIY-Forum geschaffen und mittels Schwarmfinanzierung auch gleich ein Buch drucken lassen. ...

Seitenhiebe

Auf ihrem nächtlichen Heimweg werden Anne und René Winkler (Natascha Paulick, Stefan Kurt) von drei jungen Männern attackiert und brutal zusammengeschlagen. Die Polizisten Phillip ...

NJ Institut for sundhed og senior services køb cialis online sundhedspleje forsikringsudgifter